Das Turnier in Dänemark ist die letzte Generalprobe vor der EM für das Team von Nationaltrainer André Haber.

05.07.2018 · Slider, Home, Nationalteams · Von: JM

DHB-Junioren spielen letztes Vorbereitungsturnier in Dänemark vor der EM

Knapp eine Woche vor der U20-Europameisterschaft in Slowenien (19. bis 29. Juli) steht für die DHB-Junioren die letzte Generalprobe auf dem Plan. Im Rahmen eines Lehrgangs in Tondern, Dänemark, tritt die U20 vom 12. bis 14. Juli bei der Men’s 20 Scandinavian Open Championship in Kalundborg gegen Norwegen, Dänemark und Schweden an.

Gerade nach dem dritten Platz bei der Airport-Trophy im schweizerischen Kloten ist die Teilnahme an diesem internationalen Turnier ein willkommener letzter Test, um auf EM-Kurs zu bleiben. Aus dem gewonnenen Spiel gegen den Gastgeber Schweiz, der Niederlage gegen Spanien und dem Unentschieden gegen Frankreich zieht Junioren-Bundestrainer André Haber positive Schlüsse. Vor allem für die Moral waren die Spiele sehr wichtig: „Wir haben uns gegen sehr gute Gegner zweimal ins Spiel zurückgekämpft und sind auch spielerisch weitergekommen.“

In Kalundborg wird es nun darum gehen, sich spielerisch noch weiter zu entwickeln. So kurz vor dem ersten EM-Spiel sieht Haber das Turnier in Dänemark als gute Generalprobe: „Wir haben jetzt nochmal die Möglichkeit, unter Wettkampfbedingungen zu testen und den Weg der letzten Wochen der Vorbereitung weiterzugehen.“

Brisant ist das Aufeinandertreffen eine Woche vor EM-Start vor allem vor dem Hintergrund, dass Schweden am 19. Juli der erste Gruppengegner der DHB-Junioren sein wird. Laut Haber kommt das Spiel im Rahmen des Turniers zum richtigen Zeitpunkt, da man dem Gegner noch einmal direkt gegenübersteht. „Dass die Schweden anwesend sind, ist eine sehr gute Sache für uns. Was wir da live sehen können, ist immer noch mal was anderes als per Video. Ich glaube, dass wir daraus wichtige Erkenntnisse ziehen werden.“ Ob das ein Vorteil für die DHB-Junioren im Hinblick auf die EM im slowenischen Celje ist, sei schwer zu sagen, „aber es gibt ein gutes Gefühl“, betont Haber.

Nach der Maßnahme trifft sich die U20-Nationalmannschaft am Dienstag, 17. Juli, zu einem letzten Kurz-Lehrgang in Ismaning, ehe der DHB-Tross am Mittwoch nach Celje reisen wird. Nach der Auftaktpartie gegen Schweden folgen am 20. Juli und 22. Juli die Gruppenspiele gegen Rumänien und Island.

Das Aufgebot der U20-Nationalmannschaft für die Men’s 20 Scandinavian Open Championship in Kalundborg, Dänemark:

Tor: Janis Boieck (TSV Bayer Dormagen), Max Mohs (SC Magdeburg)
Feld: Fin Backs (MT Melsungen), Dimitri Ignatow (MT Melsungen), Lukas Kister (TSV GWD Minden), Jannek Klein (FC Barcelona / ESP)
Tim Matthes (Füchse Berlin), Luca Witzke (TUSEM Essen), Mattis Michel (TuS Ferndorf), Lukas Stutzke (TSV Bayer Dormagen), Joshua Thiele (TSV Burgdorf), Justin Kurch (SC Magdeburg), Hendrik Schreiber (HSG Wetzlar), Hannes Bransche (SC Magdeburg), Frederik Simak (Füchse Berlin), Janik Schrader (VfL Bad Schwartau)
Reserve: Leon Mehler (HC Empor Rostock), Sebastian Heymann (FA Göppingen), Marcel Timm (HC 2000 Coburg), Eloy Morante Maldonado (TSV Bayer Dormagen), Max Neuhaus (SC Magdeburg).

Der Spielplan der Men’s 20 Scandinavian Open Championship in Kalundborg, Dänemark:

Donnerstag, 12. Juli:
18.00 Uhr: Deutschland – Norwegen
20.00 Uhr: Dänemark – Schweden

Freitag, 13. Juli:
18.00 Uhr: Norwegen – Schweden
20.00 Uhr: Dänemark – Deutschland

Samstag, 14. Juli:
10.30 Uhr: Schweden – Deutschland
12.30 Uhr: Dänemark – Norwegen

 

Aktualisiert am 10. Juli 2018 

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball