Mit dem VfL Oldenburg trifft Nationalspielerin Angie Geschke beim HBF-Supercup 2018 in Nordhausen auf den Thüringer HC. - Foto: Marco Wolf

05.07.2018 · Home · Von: PM HBF

HBF-Supercup 2018 in Nordhausen

Das Duell um den ersten Titel in der Saison 2018/ 19 in der Handball Bundesliga Frauen (HBF) findet in der Nordhausener Wiedigsburghalle statt. Am ersten Septemberwochenende treffen dort der Deutsche Meister Thüringer HC und der Pokalsieger VfL Oldenburg aufeinander.

Eine Woche vor dem Bundesliga-Start fällt am Samstag, den 1. September 2018, um 19.30 Uhr in der Wiedigsburghalle in Nordhausen der offizielle Startschuss in die Saison 2018/19. Beim HBF-Supercup werden der aktuelle Deutsche Meister Thüringer HC und der amtierende Pokalsieger VfL Oldenburg um den ersten Titel der neuen Spielzeit kämpfen. Bereits am Nachmittag, um 16 Uhr, wird zudem die Pokal-Partie der 1. Runde zwischen dem Thüringer HC II und dem HC Rödertal in der Wiedigsburghalle ausgetragen.

"Der HBF-Supercup bietet auch in diesem Jahr einen spannenden Auftakt in die neue Saison. Im Nord-Ost-Duell fordert der siebenfache Meister THC den vermeintlichen Underdog aus Oldenburg heraus. Doch dass den Norddeutschen diese Rolle gut steht, hat das Team erst im Mai beim OLYMP Final4 bravourös unter Beweis gestellt. Die Atmosphäre in der Wiedigsburghalle, in der der THC auch regelmäßig seine Champions League-Spiele ausrichtet, wird ihr Übriges tun und für einen gelungenen Saisonbeginn sorgen", freut sich HBF-Geschäftsführer Christoph Wendt.

Auch Tobias Busch, Geschäftsführer des THC, blickt mit Vorfreude auf den HBF-Supercup: "Wir freuen uns sehr, unseren Fans einen tollen Handball-Tag zum Saisonauftakt bieten zu können. Das Duell des aktuellen Deutschen Meisters gegen den amtierenden Pokalsieger verspricht viel Spannung und wir freuen uns natürlich, dass die neue Saison mit diesem Spiel dann auch endlich offiziell beginnt. Für unsere 2. Mannschaft, die in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen wird, verspricht die Gesamtkonstellation einen schönen Rahmen."

Der diesjährige Supercup ist die sechste Auflage des HBF-Wettbewerbs und zugleich die dritte für den Rekord-Supercup-Sieger aus Thüringen. Nach 2015/16 und 2016/17, welche beide Male mit dem Gewinn des ersten Saisontitels endeten, und dem Aussetzen im vergangenen Jahr, greift die Mannschaft um Trainer Herbert Müller in diesem Jahr beim Saisonauftakt wieder an. Doch auch der VfL Oldenburg kann bereits einen Supercup-Sieg aus dem Jahr 2009/10 gegen den HC Leipzig vorweisen. Die beiden Liga-Begegnungen der abgelaufenen Saison zwischen den Thüringerinnen und den Norddeutschen konnte der THC klar für sich entscheiden (34:27, 37:27).

Vorverkauf
Der Vorverkauf für den HBF-Supercup 2018 startet am 10. Juli 2018. Tickets sind ab diesem Zeitpunkt sowohl online über den Ticket Shop, telefonisch über die 0361 - 227 5 227 als auch an allen bekannten VVK-Stellen (Autohaus Peter in Nordhausen, THC-Geschäftsstelle, alle Pressehäuser der Mediengruppe Thüringen) erhältlich.

Sitzplatz Tribüne: 16,- € (12,- € ermäßigt)

Stehplatz: 12,- € (10,- € ermäßigt)

HBF-Supercup-Historie im Überblick
2017/18, Hamburg: Buxtehuder SV (P) - SG BBM Bietigheim (M) 22:30
2016/17, Nordhausen:  Thüringer HC (M) - HC Leipzig (P) 22:21  
2015/16, Nordhausen: Thüringer HC (M) - Buxtehuder SV (P) 24:22
2009/10, Rotenburg a. d. Fulda: HC Leipzig (M) -VfL Oldenburg (P) 28:30
2008/09, Koblenz: 1. FC Nürnberg (M) - HC Leipzig (P) 30:34 

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball