Die U18 von Jugend-Bundestrainer Erik Wudtke trifft sich im Juli zum Lehrgang in Kienbaum. - Foto: Matthias Stickl

11.07.2018 · Home, Nationalteams, Jugend männlich Nationalteam · Von: JM

Weiter auf EM-Kurs – Die deutsche U18 auf Lehrgang in Kienbaum

Im Rahmen der EM-Vorbereitung steht für die U18-Nationalmannschaft von Jugend-Bundestrainer Erik Wudtke ein Lehrgang in Kienbaum (17. bis 22. Juli) auf dem Programm, bevor am 9. August die Europameisterschaft in Kroatien (9. bis 19. August) beginnt.

Nach dem erfolgreichen Bestreiten des Nations Cups in Lübeck Ende Juni gilt der Fokus beim Lehrgang in Kienbaum nun darauf, gefundene Schwachstellen zu beheben und die nächsten Schritte in Richtung EM zu gehen. So hat das Turnier in Lübeck gezeigt, dass vor allem das Zusammenspiel zwischen Torhüter und Abwehr funktioniert und das Positionsspiel immer besser klappt. Trotzdem sieht Wudtke noch Entwicklungsbedarf in anderen Bereichen: „Das betrifft vor allem das Tempospiel, das Umschaltspiel und das Thema Angriffskooperation.“ Außerdem sollen Schnelligkeit und Explosivität trainiert und im Bereich Teambuilding mit einem Sportpsychologen zusammengearbeitet werden, um sich auch mental optimal auf die EM vorzubereiten.

Ebenso stehen die Themen Ziele und Kader auf dem Plan: „Wir werden in Kienbaum über Zieldefinitionen sprechen und natürlich auch den EM-Kader bestimmen, mit dem wir dann den letzten Lehrgang in Frankfurt bestreiten werden“, verrät Wudke. „In Frankfurt gilt es dann, sich final auf die EM einzustimmen.“

Von Hessen aus geht es für die Mannschaft dann direkt nach Kroatien, wo sie am 9. August auf Russland trifft. Weitere Gruppengegner sind Ungarn (10. August) und Spanien (12. August).

Das Aufgebot der U18-Nationalmannschaft für den Lehrgang in Kienbaum:

Tor: Johannes Jepsen (SG Flensburg-Handewitt), Finn Zecher (TBV Lemgo)
Feld: Axel Goller (VfL Pfullingen), Alexander Reimann (SC Magdeburg), Juri Knorr (FC Barcelona), Veit Mävers (TSV Burgdorf), Benedikt Damm (Rhein Neckar Löwen), Nils Röller (TSG Friesenheim), Julian Köster (TSV Bayer Dormagen), Yannick Danneberg (SC Magdeburg), Ian Weber (HSG Wetzlar), Alexander Weck (Bergischer HC), Jaris Tobeler (SG Flensburg-Handewitt), Yessine Meddeb (Rhein Neckar Löwen), Malvin Werth (TV Hüttenberg), Merlin Fuß (TV Hüttenberg), Sven Ehrig (THW Kiel), Torben Matzken (Füchse Berlin), Tolga Durmaz (Füchse Berlin), Loris Kotte (Füchse Berlin)
Reserve: Jonas Molz (VfL Gummersbach), Moritz Horn (HC Rhein Vikings), Timon Mühlenstaedt (TBV Lemgo), Pierre Busch (VfL Gummersbach), Lars Meereis (THW Kiel), Lukas Diedrich (SC Magdeburg)

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball