12.07.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Nord · Von: pm verein

Max Berthold verlässt Eintracht Richtung Braunschweig

Rückraumspieler Max Berthold verlässt Eintracht Hildesheim und wird zum MTV Braunschweig wechseln. Die Braunschweiger hatten bereits Ende Juni den Wechsel als perfekt gemeldet, obwohl Berthold noch einen gültigen Kontrakt in Hildesheim hatte. Erst am vergangenen Mittwoch wurde das Arbeitsverhältnis mit dem 21-jährigen Linkshänder einvernehmlich beendet, nachdem eine Einigung mit dem Drittligisten aus Braunschweig erzielt werden konnte. Der MTV wollte Berthold gern verpflichten und auch der Spieler suchte nach seinem Jahr in Northeim selbst eine andere Herausforderung. Der Vertrag von Max Berthold lief allerdings noch bis zum Jahr 2019, sodass nach der Ausleihe an den Northeimer HC in der letzten Saison seine Rückkehr in den Hildesheimer Kader der ursprüngliche Plan war. Insofern konnte die Braunschweiger Meldung über eine Verpflichtung auch nicht bestätigt werden. "Inzwischen konnten wir uns aber auf die Zahlung einer Ablösesumme einigen, sodass der Vertrag mit Max aufgelöst werden konnte" sagte Eintracht-Trainer Gerald Oberbeck.

Max Berthold kam im Sommer 2016 vom LHC Cottbus zu Eintracht Hildesheim und unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag. Im Drittligajahr 2016/2017 erzielte der 2,03 m große Rückraumspieler 26 Treffer in 27 Spielen für Eintracht Hildesheim und stieg am Saisonende mit in die 2. Handball-Bundesliga auf. Um ihm Spielpraxis zu geben, wurde er an den Drittliga-Aufsteiger Northeimer HC ausgeliehen, wo er in der letzten Spielzeit gemeinsam mit Lothar von Hermanni auf Torejagd ging. Mit dem NHC gelang Berthold der Klassenerhalt in der 3. Liga. Jetzt wird er künftig für den Staffelkonkurrenten aus der Löwenstadt auf Torejagd gehen.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball