Die U16 gewinnt ihr zweites Spiel gegen Frankreich beim DFJW-Turnier. - Foto: DHB

13.07.2018 · Home, Nationalteams, Jugend männlich Nationalteam · Von: JM

U16 schlägt Frankreich im zweiten Spiel mit 34:33 bei DFJW-Turnier

Beim zweiten Aufeinandertreffen mit Frankreich im Rahmen des DFJW-Turniers im französischen Pierre d’Oléron gewinnt die U16-Nationalmannschaft mit 34:33 (18:18). Dank einem fokussierten Start gelingt es den Junioren bei vielen Ballwechseln und hohem Tempo mit Frankreich mitzuhalten, sodass die erste Halbzeit unentschieden ausgeht (18:18).

In der zweiten Hälfte kann sich die U16 in einem offenen Schlagabtausch zehn Minuten vor Schluss mit vier Toren absetzen und den knappen Sieg über die Zeit retten. 

Bei ihrem zweiten Länderspiel zeigt die Mannschaft von Chef-Bundestrainer Nachwuchs Jochen Beppler und  DHB-Talentcoach Carsten Klavehn eine starke Reaktion auf das verlorene Spiel gegen die Franzosen vor zwei Tagen und wird belohnt: „Ich bin sehr zufrieden mit der kämpferischen Einstellung der Jungs. Wir haben eine gute Reaktion auf das Spiel vor zwei Tagen gezeigt und die Dinge, die wir uns vorgenommen haben, umgesetzt,“ resümiert Beppler.

Nach dem kräftezehrenden Spiel geht der Blick aber direkt nach vorn, denn morgen steht bereits der dritte und letzte Test gegen die Franzosen an. „Jetzt gilt es für morgen, alle Kräfte zu mobilisieren und nochmal ein ordentliches Spiel abzuliefern,“ sagt Klavehn.

Im Rahmen des diesjährigen DFJW-Turniers im französischen Pierre d’Oléron finden insgesamt drei Spiele zwischen der deutschen U16 und den Franzosen statt, bei denen die jungen Spieler ihre ersten Länderspiel-Erfahrungen sammeln. Das letzte Spiel gegen die Franzosen im Rahmen des Turniers findet heute Abend statt. 

Der weitere Spielplan in der Übersicht:

13. Juli: FRA – GER um 20 Uhr (I’Ile d’Oléron)

 

Frankreich – Deutschland in Saintes 33:34 (18:18)

Deutschland: Tim Freihöfer (3), Mathis Häseler (1), Nils Lichtlein (9), Leve Carstensen (1), Oskar Neudeck (5), Renars Uscins (2), Maxim Orlov (4), Christian Wilhelm (1), Fynn Nicolaus (2), Ole Pregler (1), Niclas Heitkamp (5), Niclas Behrendt,  Malvin Haeske, Elias Fügel , Lorenz Rinn, Noah Moussa

Bester französischer Werfer:  Lou Derisbourg (8)

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball