16.07.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Süd · Von: cb

Zurück in die Heimat – Christian Zeitz schließt sich der SG Nußloch an

Die SG Nußloch macht scheinbar im Rennen um den Zweitliga-Aufstieg ernst. Nach dem der Süddeutsche Meister von 2016 vor wenigen Tagen die Verpflichtungen des ungarischen Kreisläufers Lucásc Petróczi (20) aus Veszprém und Felix Gäßler von der HSG Konstanz verpflichtete, ließ die SGN nun einen echten Transfer-Hammer folgen. Christian Zeitz wechselt vom deutschen Rekordmeister THW Kiel nach Nußloch. Das berichten übereinstimmend mehrere Medien.

Der Welt- und Europameister und Silbermedaillengewinner von der Olympischen Spiele von Athen ist in Heidelberg geboren und kehrt nach Stationen bei den Rhein-Neckar Löwen (früher TSV Östringen und SG Kronau/Östringen), THW Kiel, MKB Vezsprém sowie nochmals THW Kiel wieder in seine Heimatregion zurück.

Zeitz gewann auf Vereinsebene dreimal die Champions League, neunmal die Deutsche Meisterschat, sieben Mal den DHB-Pokal und holte mit Veszprem zweimal das Double in Ungarn und gewann auch zweimal die SEHA-League. In 166 Länderspielen erzielte der Linkshänder 458 Tore für die DHB-Auswahl.

Eine Garantie für den Zweitliga-Aufstieg sieht SG-Geschäftsführer Manfred Gspandl in der Zeitz-Verpflichtung nicht. „Aber niemand soll glauben, dass es durch Christians Verpflichtung von alleine läuft. Wir müssen hart arbeiten“, so Gspandl gegenüber der Rhein-Neckar Zeitung.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball