02.08.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Ost · Von: pm verein

Baggerseepiraten gewinnen f.a.n.-Cup

Bei hohen sommerlichen Temperaturen konnte das 3. Liga-Team nach drei Spielen und drei Siegen den verdienten Turniersieg in Kahl feiern.

Los ging es am Freitagabend im Spiel gegen den vermeintlich stärksten Gegner und direkten Ligakonkurrenten aus dem benachbarten Hanau. Neben dem sich noch im Trainingsaufbau befindlichen Abwehrchef Philipp Keller, musste das Team gleich beim Warmmachen den ersten Rückschlag hinnehmen, als Timo Kaiser unglücklich umknickte und verletzt ausschied. Im Spiel erwischte es zudem noch Alex Weber am Knie. Bei beiden ist die Hoffnung groß, dass sie in ein paar Tagen wieder ins Training einsteigen können. Das Spiel an sich konnte von Beginn an positiv gestaltet werden und man lag entsprechend verdient mit 15:11 zur Pause vorne. Dieser Vorsprung wurde in der zweiten Halbzeit auf zwischenzeitlich 7 Tore ausgebaut, so dass die Hanauer am Ende nur noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnten. Mit Abpfiff stand ein verdienter 28:25 Erfolg für die Baggerseepiraten auf der Anzeigetafel.

Am Samstag hieß der Gegner HSG Kahl/Kleinostheim. Der Landesligist musste von Anfang an den Zweiklassen-Unterschied anerkennen. Am Ende einer konzentrierten Leistung in allen Mannschaftsteilen stand ein ungefährdetes 38:20 zur Buche.

Am Sonntag hieß es nochmal alle Kräfte zu mobilisieren, um gegen den ambitionierten Oberligisten TV Kirchzell den Turniersieg einzufahren. Insbesondere im Rückraum waren durch die Ausfälle die Alternativen bei den Baggerseepiraten rar. Nach einer guten Anfangsphase mit einem zwischenzeitlichen 12:8 Vorsprung, konnten die Kirchzeller sich stetig steigern und das Spiel immer offener gestalten, so dass die Seiten mit einem knappen 13:11 gewechselt wurden. Die zweite Halbzeit war bis zur 50 Minute sehr ausgeglichen. Auffällig auf beiden Seiten der Kräfteverschleiß mit vielen Konzentrationsfehlern im Angriff, die aber sicherlich mit der hohen Belastung und dem drückenden Klima in der Halle zu entschuldigen waren. In den letzten 10 Minuten konnte sich das Team der Baggerseepiraten nochmals steigern und ein am Ende nicht glänzenden, aber erkämpften Sieg mit 26:21 einfahren. Dies bedeutete den verdienten Turnier-sieg im Modus „Jeder gegen Jeden“.

Die nächsten Termine für das Team von Trainer Jan Redmann lassen nicht lange auf sich warten. So wird be-reits am Donnerstagabend wieder beim TV Großwallstadt getestet, bevor ab Freitag das heimische Trai-ningslager auf dem Programm steht. An dieser Stelle nochmals der Hinweis, dass das Testspiel am Frei-tagabend von den RNL 2 abgesagt wurde. Für das Spiel am Samstagabend gegen die TSG Haßloch (Spielbeginn 18 Uhr) freut sich das Team umso mehr auf Unterstützung.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball