Der 16-köpfige Kader für die U18-EURO in Kroatien steht fest. - Foto: Nastasya Kleinjung

07.08.2018 · Slider, Home, Nationalteams · Von: BP

Noch zwei Tage bis zur U18-EM in Kroatien: Der deutsche Kader steht fest

Feinschliff in Frankfurt, dann Abflug nach Kroatien, dann das erste große Turnier - so sieht der Plan der deutschen U18-Jugendnationalmansnchaft für diese Woche aus. Seit vergangenen Freitag befindet sich das Team unter den Trainern Erik Wudtke/Alexander Koke in der finale Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Kroatien, nun steht der 16-köpfige Kader fest, der am morgigen Mittwoch nach Zagreb fliegen wird. Von dort geht es mit dem Bus weiter in den Spielort Varazdin, wo am Donnerstag die EURO für die DHB-Auswahl mit dem Auftaktspiel gegen Russland beginnt, Anwurf ist um 18.30 Uhr, einen Livestream aller Partien gibt es unter dhb.de/u18mlive.

„Alle nominierten Spieler sind fit, alle sind heiß auf die EM“, sagt Wudtke, dessen Mannschaft die weiteren Vorrundenpartien am Freitag gegen Ungarn und am Sonntag gegen Spanien bestreitet. „Unser Fokus lag in Frankfurt darauf, die Puzzleteile, an denen wir in den vergangenen Monaten gearbeitet haben, alle zusammen zu fügen. Wir haben vorrangig in den Bereichen Taktik und Technik gearbeitet, aber auch an der Athletik. Nun beginnt die gezielte Vorbereitung auf unseren ersten Gegner Russland.“

Am Mittwochabend wird die DHB-Auswahl erstmals in der Arena Varazdin trainieren, Donnerstagmorgen steht an gleicher Stelle noch ein letztes Anschwitzen auf dem Programm. Nach den Goldmedaillen bei den Mittelmeerspielen 2017 in Paris und dem European Youth Olympic Fetsivbal 2017 im ungarischen Györ zählt die DHB-Jugend zum erweiterten Favoritenkreis in Kroatien. Vielleicht ein gutes Omen: Vor genau zwei Jahren gewann die U18, die nun als U20 EM-Dritter wurde, ebenfalls in Kroatien die Bronzemedaille. „Wir denken aber nur Schritt für Schritt, erst einmal wollen wir mit einer möglichst guten Ausbeute die Vorrunde überstehen und uns für die Hauptrunde qualifizieren“, sagt Wudtke.

Die jeweils besten zwei Teams jeder der vier Vorrundengruppen ziehen in die Hauptrunde ein. Im Falle des Weiterkommens warten aus Gruppe D wahlweise Slowenien, Island, Schweden und Polen auf die DHB-Auswahl.

Der deutsche Kader für die U18-EM in Kroatien:

Tor: Johannes Jepsen (SG Flensburg-Handewitt), Finn Zecher (TBV Lemgo)
Linksaußen:
Alexander Reimann (SC Magdeburg), Torben Matzken (Füchse Berlin)
Rückraum links: Alexander Weck (Bergischer HC),
Yannick Danneberg (SC Magdeburg)
Rückraum Mitte: Julian Köster (TSV Bayer Dormagen), Juri Knorr (FC Barcelona), Veit Mävers (TSV Burgdorf), Ian Weber (HSG Wetzlar)
Rückraum rechts: Merlin Fuß (TV Hüttenberg), Axel Goller (VfL Pfullingen)
Rechtsaußen: Jaris Tobeler (SG Flensburg-Handewitt), Loris Kotte (Füchse Berlin)
Kreis: Benedikt Damm (Rhein-Neckar Löwen),
Tolga Durmaz (Füchse Berlin)

Die Vorrundenspiele der deutschen U18 bei der EM in Kroatien (alle in Varazdin):

Donnerstag, 9. August, 18.30 Uhr:
Deutschland - Russland

Freitag, 10. August, 18.30 Uhr:
Deutschland - Ungarn

Sonntag, 12. August, 18.30 Uhr:
Deutschland - Spanien

Alle EM-Spiele aus Kroatien werden - wie auch die Partien der aktuellen U20-EM in Slowenien - als Livestream unter www.ehfTV.com zu sehen sein, der Link für die deutschen Spiele ist dhb.de/u18mlive.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball