Foto: LANXESS Arena

31.08.2018 · Home, Nationalteams, WM 2019 · Von: JM

Köln – Rheinische Lebensfreude, Offenheit und Karneval

Direkt am Rhein gelegen zählt Köln zu den wichtigsten Reisezielen innerhalb Europas. Dank seines Rufs als Kultur-, Medien-, Sport- und Industriezentrum hat die Rheinmetropole auf allen Gebieten viel zu bieten! Mit ungefähr einer Million Einwohnern ist Köln die größte Stadt in Nordrhein-Westfalen und die viertgrößte Deutschlands nach Berlin, Hamburg und München. Die steigenden Touristenzahlen unterstreichen zudem die Beliebtheit der Rheinstadt: Mehr als sechs Millionen Touristen aus der ganzen Welt haben die Stadt im Jahr 2017 besucht.

Tomasz Grenke, Pressesprecher der LANXESS Arena, in welcher die Hauptrunde der Gruppe I der 26. IHF Handball-Weltmeisterschaft im Januar 2019 gespielt wird, weiß, dass die Stadt immer eine Reise wert ist:  „Köln ist bekannt für Party, Spaß, gute Laune und sehr offenherzige Menschen. Und neben seiner Sport-Tradition gibt es für Fans und Touristen noch sehr viel mehr zu erleben während der WM.“

Es sind nicht nur die mehr als 2.000 Jahre alte Geschichte als frühere römische Stadt, die mittelalterlichen Bauten und der berühmte Kölner Dom, welche die Stadt zu einem beliebten Ausflugsziel machen. Auch seine Bedeutung für die Autoindustrie, in der Medienwelt und als Messestandort tragen zur Bekanntheit bei, obwohl der Kölner Dom natürlich das kulturelle Wahrzeichen der Stadt und ein wahrer Touristenmagnet ist. Die 157 Meter hohe Kathedrale wurde bereits im 13. Jahrhundert gebaut, gehört seit 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe und ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Deutschlands.

Neben dem Dom und ihrer leidenschaftlichen Treue zum lokalen Fußballverein 1. FC Köln haben die Kölner eine dritte große Liebe: den Karneval. Jedes Jahr in der fünften Jahreszeit verwandelt sich die Stadt in eine einzige große Kostüm-Party, wenn es wie in jedem Jahr heißt: „Kölle Alaaf!“. 1,5 Millionen Karnevalsbesucher, hauptsächlich aus Deutschland, Belgien, Frankreich und den Niederlanden, sichern den Gastwirten in dieser Zeit einen Umsatz von 48 Millionen Euro und fangen mehr als 330 Tonnen Süßigkeiten beim berühmten Rosenmontagsumzug auf – die wirtschaftliche Bedeutung der Jecken ist also nicht zu unterschätzen.

Auf einen ähnlich positiven Ausnahmezustand freuen sich auch die Handballfans und Organisatoren, wenn ab dem 19. Januar hier der Ball in der Hauptrundengruppe I rollt. Im Falle der sportlichen Qualifikation wird die deutsche Mannschaft hier am 19., 21. Und 23. Januar ihre Hauptrundenspiele austragen. Als eine der größten Multifunktionshallen Europas ist die LANXESS Arena darauf gut vorbereitet. „Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, wir befinden uns allmählich auf der Zielgeraden und sind fest davon überzeugt, dass wir den Fans ein tolles Turnier und eine große Handballparty bieten werden“, sagt Grenke.

Seit ihrer Eröffnung am 17. Oktober 1998 hat die Arena mit einer Kapazität von 19.250 Plätzen bereits verschiedenste Events ausgerichtet und ist außerdem Heimspielstätte des Eishockey-Clubs Kölner Haie. Neben internationalen Sportevents wie der Eishockey Weltmeisterschaft (dreimal!) ist auch der Handball hier zu Hause: Seit 2010 findet in der Arena das EHF Champions League-Final4 statt. Und auch die Finalspiele der Handball-WM 2007 fanden in der Rheinmetropole statt. So denkt nicht nur Grenke gerne an das Handball-Wintermärchen von damals zurück: „Natürlich ist die Erinnerung an den sensationellen WM-Titel im eigenen Land mit dem damaligen Nationaltrainer Heiner Brand immer noch präsent. So eine einmalige Atmosphäre wollen wir wieder erleben.“

Mit Brand und Lukas Podolski hat Köln zwei bekannte Gesichter, die den WM-Spielort repräsentieren. Podolski freut sich auf spannende Spiele und eine einzigartige Atmosphäre: „Ich hoffe, dass in den nächsten Monaten eine Euphorie rund um das DHB-Team entsteht, die die Mannschaft im Januar durch das Turnier trägt. Eine Heim-WM ist etwas ganz Besonderes“. Brand hebt besonders die hochkarätigen Gegner, die das deutsche Team in Köln in der Hauptrunde treffen könnte, hervor: „Die potenziellen Hauptrundengegner in Köln können richtig unangenehm sein, mit Spanien, Kroatien, Mazedonien oder Island. Definitiv dürfen sich die Fans in Berlin, München und Köln auf tolle Partien freuen“.

Weitere Informationen über Köln sind unter www.koelntourismus.de zu finden. Tickets für die Spiele der Hauptrundengruppe I in Köln sind unter www.dhb.de/tickets verfügbar.

Fakten:

Arena Name: LANXESS Arena
Arena Kapazität: 19.250
Spiele in der LANXESS Arena: Hauptrunde der Gruppe I, 19. bis 23. Januar 2019

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball