15.09.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

Altjührdener Handballer reisen nach Krefeld

Die SG VTB/Altjührden tritt am kommenden Sonntag zum Auswärtsspiel bei der HSG Krefeld an. Anwurf in der Sporthalle Glockenspitz ist um 16.00 Uhr.

Nach drei Niederlagen zu Beginn geht es für die Vareler Handballer nun zur spielstarken HSG Krefeld. "Wir sind klarer Außenseiter und wissen um unser schweres Programm doch wir werden auch diese Woche nutzen und weiter an unserem Spiel arbeiten", sagt Christoph Deters, Sportlicher Leiter der SG VTB/Altjührden.

"Wir stehen noch nicht mit dem Rücken zur Wand", nimmt SG-Trainer Ivo Warnecke den Druck von seiner Mannschaft, hofft aber gleichzeitig, dass es bald gelingt, dass im Training erarbeitete dann auch mal im Punktspiel umzusetzen. Zwar werden die Trauben in Krefeld recht hoch hängen, doch das ist kein Grund, schon vor Anpfiff den Kopf in den Sand zu stecken. Kämpferisch gibt es bei der jungen Vareler Mannschaft bisher ganz und gar nichts zu bemängeln und deshalb wollen die Warnecke-Jungs auch in Krefeld angreifen.

Die Gastgeber von den EAGLES aus Krefeld haben sich zu Saisonbeginn noch einmal verstärkt: Mit David Hansen, Dorian Wöstmann, Paul Keutmann, Max Jäger, Erik Hampel, Karl Roosna und Kevin Christopher Brüren kamen nicht nur 7 neue Spieler ins Team, mit Ronny Rogawska wurde auch ein neuer Trainer verpflichtet. Besonderes Augenmerk werden die Vareler auf Max Zimmermann legen müssen, der aktuell mit 31 Treffern die Torschützenliste der 3. Liga West anführt und mit den 17 Toren im Spiel seiner Mannschaft gegen das Team HandbALL Lippe II für Aufsehen sorgte.

"Mit Selbstvertrauen Richtung Tor gehen" lautet die Vorgabe von SG-Trainer Warnecke. Klappt das, hat auch der Außenseiter die Chance etwas Zählbares aus Krefeld mit nach Hause zu nehmen.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball