Zupacken in der Abwehr wollen die Junglöwen auch beim ersten Auswärtsspiel - Foto: RNL/Roth

15.09.2018 · Jugend-Bundesliga, JBLH männlich · Von: pm verein

Junglöwen wollen nachlegen

  Der Saisonauftakt ist für die A-Jugend der Rhein-Neckar Löwen gelungen. Zuhause gab es einen 27:25-Sieg gegen Göppingen. Nun steht das erste Auswärtsspiel auf dem Plan: Die Junglöwen gastieren am Samstag (18 Uhr, Körschtalhalle Ostfildern-Scharnhausen) bei JANO Filder.

Die Jugendhandball-Akademie Neuhausen/Ostfildern wurde erst dieses Jahr vom TSV Neuhausen/Filder und der HSG Ostfildern ins Leben gerufen. Zum Saisonstart gab es für die Schwaben eine 27:30-Niederlage beim VfL Günzburg. „JANO Filder ist eine gute Mannschaft. Unsere Aufgabe wird sein, die 3:2:1-Abwehr gut und clever zu bespielen. Wenn wir eine gute Defensive stellen und die Anzahl der Tempotore erhöhen, umgehen wir ein Stück weit der Deckung“, verrät Daniel Haase nach dem Studium des kommenden Gegners.

Beim Rückblick auf den Saisonauftakt war der Junglöwen-Trainer „nur phasenweise“ mit dem Auftritt zufrieden. „Wir haben deutlich zu viele einfache Fehler und Fehlwürfe gemacht. Wir müssen uns besser konzentrieren und zu jedem Spiel die nötige Einstellung zeigen.“ Insbesondere die eigene Abwehr muss aggressiver agieren. Das war während der Trainingswoche ein großes Thema, an dem konsequent gearbeitet wurde. Um mehr Sicherheit im Tempospiel zu bekommen, sieht Haase einen langfristigen Prozess, der Schritt für Schritt bewerkstelligt werden soll.

Neben den Langzeitverletzen Luca Schmid und Balasz Stadtmüller kommt Neuzugang Maximilian Hejny (Balingen) wahrscheinlich zu seinem ersten Einsatz im Trikot der Junglöwen.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball