Florian Schild von Spannenberg mit den Lehrgangsteilnehmern in der Sporthalle in Lastrup. - Foto: Borchers

30.09.2018 · Landesverbände, HV Niedersachsen · Von: PM

Im niedersächsischen Lastrup: Ausbildung zum Schulsportassistenten mit 18 Teilnehmern

In der Sportschule in Lastrup begann am späten Sonntagnachmittag die Schulsportassistenten-Ausbildung 2018 des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN). Jan Friedrich, Bildungsreferent Lehre, und Sarah Borchers, Referentin für Migliederentwicklung, empfingen 18 Teilnehmer im Alter von 14 bis 16 Jahren. 

Zum Abschluss erhalten die Nachwuchs-Handballer am Freitag zum Lehrgangsende das Kinderhandball-Grundkurs-Zertifikat und den Junior-Schiedsrichter-Schein.

Referenten sind in Lastrup neben Friedrich und Borchers Florian Schild von Spannenberg und Hans-Christian van Hoorn.

Jan Friedrich: „Wir wollen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, sich selbst im Sport zu verwirklichen.“ Während der Woche geben die Referenten den Teilnehmerinnen und Teilnehmer das notwendige Handwerkszeug mit auf den Weg, das sie benötigen, um im Vereinssport und im außerunterrichtlichen Schulsport als Schiedsrichter oder Co-Trainer Verantwortung zu übernehmen. Friedrich: „Wir erwarten eine anregende Woche, bei der der Spaß am Sport und an der Gemeinschaft im Vordergrund stehen.“

Teilnehmer Aljoscha Mick (TV Cloppenburg): „Ich habe mich angemeldet, damit ich meinen Junior-Schiedsrichter-Schein bekomme. Aktuell helfe ich bei einer F-Jugend als Trainer aus."

Yara Marie Tostmann (HSG Laatzen-Rethen): „Ich bin hier, damit ich lerne, wie man eine Mannschaft trainiert. Bisher bin ich noch nicht als Trainerin aktiv, aber vielleicht probiere ich das nach dem Lehrgang mal aus.“

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball