11.10.2018 · Home · Von: EN

Süd-Derby im Achtelfinale des DHB-Pokals der Frauen

Die Achtelfinal-Paarungen im DHB-Pokal der Frauen stehen seit Mittwochabend fest. Im Vorfeld der Bundesliga-Begegnung zwischen dem VfL Oldenburg und dem Thüringer HC wurden in der EWE Arena die Lose gezogen.

Christoph Wendt, Geschäftsführer der Handball Bundesliga Frauen und HBF-Spielleiter Uwe Stemberg beaufsichtigten die Prozedur. Als Glücksfee fungierte diesmal Heike Horstmann, Co-Trainerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Titelverteidiger VfL Oldenburg muss zunächst noch das Zweitrundenspiel gegen die HSG Bad Wildungen Vipers bestreiten. Der Sieger reist anschließend zum TuS Metzingen. Der Frankfurter HC empfängt als letzter Drittligist im Wettbewerb Borussia Dortmund, zwischen der SG BBM Bietigheim und FRISCH AUF! Göppingen kommt es zum Süd-Derby.

 

Das Achtelfinale (3./4. November) im Überblick:

TuS Metzingen (1. Bundesliga) – VfL Oldenburg/HSG Bad Wildungen Vipers (beide 1. Bundesliga)

SV Union Halle-Neustadt (1. Bundesliga) – VfL Waiblingen (2. Bundesliga)

TG Nürtingen (2. Bundesliga) – Neckarsulmer Sport-Union (1. Bundesliga)

SG BBM Bietigheim (1. Bundesliga) – FRISCH AUF! Göppingen (1. Bundesliga)

HSG Bensheim/Auerbach (1. Bundesliga) – Buxtehuder SV (1. Bundesliga)

Frankfurter HC (3. Liga Nord) – Borussia Dortmund (1. Bundesliga)

Füchse Berlin (2. Bundesliga) – Thüringer HC (1. Bundesliga)

TSV Bayer 04 Leverkusen (1. Bundesliga) – TV Nellingen (1. Bundesliga)

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball