06.11.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Süd · Von: pm verein

Heimniederlage gegen die HSG - Konstanz zeigte seine Klasse

Am Ende war man sich in der Östringer Stadthalle einig - man hat mit der HSG Konstanz den wohl stärksten Gastverein der letzten drei bis vier Jahre begrüßen dürfen. Spielstark, fokussiert und ohne groß nachlässig zu werden, spulte das Team von Daniel Eblen sein Programm in Angriff und Abwehr ab.

In der ersten Halbzeit gerieten die Junglöwen sogar zeitweise unter die Räder, so dass man mit einem 11:20 noch gut bedient war. In Halbzeit zwei folgte dann die Leistungssteigerung - das Team von Michel Abt und André Bechtold steckte nicht auf und kam zeitweise sogar bis auf sechs Treffer heran. Am Ende musste man sich aber zurecht geschlagen geben - die HSG Konstanz stellte unter Beweiss, warum man der Favorit im Kampf um die Meisterschaft ist.

Stimmen zum Spiel

Michel Abt (Trainer Rhein-Neckar Löwen II): Fabian Wiederstein hat die Leistungen der letzten Wochen bestätigt - das hat es für uns natürlich schwer gemacht, wenn man den Kreisläufer einfach nicht in den Griff bekommt. Dann ist es erfahrungsgemäß schwierig, etwas mitzunehmen. Die HSG Konstanz hat ein super Spiel gemacht und ich bin am Ende froh, dass wir nicht höher verloren haben. Froh bin ich, dass Rico Keller langsam zurückkommt - er wird uns die nächsten Wochen sicher weiterhelfen!

Daniel Eblen (Trainer HSG Konstanz): Ich muss Glückwünsche an meine Jungs loswerden sowie an unsere mitgereisten Fans. Wir hatten jetzt drei Spiele in acht Tagen und haben das Optimum rausgeholt und im dritten Spiel die beste Leistung die ich in den letzten zwei Jahren erlebt habe auf die Platte gebracht. Herauszuheben ist sicher Fabian Wiederstein, der in Angriff und Abwehr eine Top-Leistung gebracht hat. Wir sind hoch zufrieden und haben nicht damit gerechnet ein so intensives Spiel machen zu können.

Spielstatistik

Rhein-Neckar Löwen II - HSG Konstanz 26:35 (11:20)

Rhein-Neckar Löwen II: Adanir, Unser (1) – Trost (4), Ahouansou (1), Meiser (3), Schneibel (2), Zehrbach, Braun (1), Neagu (1), Bolius (5/2), Wichmann, Veigel, Ganz (1), Keller (4), Kessler (3). Trainer: Abt.

HSG Konstanz: Wolf, Tölke - Stotz (1), Schlaich (4), Portmann, Wolf (3), Wiederstein (8), Kaletsch (8/2), Krüger (5), Maier-Hasselmann (4), Jud (2), Keupp, Wendel (1). Trainer: Eblen.

Zuschauer: 370

Siebenmeter: 2/2:2/2

Zeitstrafen: 6:8 Minuten.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball