Die HG Saarlouis will in Konstanz alles geben, setzt sich aber nicht unter Druck. - Foto: Rupprecht/HGS

07.12.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Süd · Von: pm verein

„Wir können frei aufspielen“ - HG Saarlouis reist am Sonntag zum Vorrunden-Abschluss zum Herbsmeister

Es ist der Schlusspunkt der Vorrunde in der 3. Liga Süd, wenn am Sonntag (17.00 Uhr) der souveräne Tabellenführer und Titelfavorit HSG Konstanz die HG Saarlouis erwartet. Das Duell der beiden Zweitliga-Absteiger in der Schänzle-Halle ist für die Saarländer einerseits natürlich eine schwere Partie, andererseits aber auch ein Spiel, das ihnen entgegen kommt: „Wir können frei aufspielen“, sagt HGS-Coach Philipp Kessler in Anspielung auf die unterschiedlichen Voraussetzungen und Zielsetzungen beider Mannschaften.

Während man sich am Bodensee von Anfang an den Wiederaufstieg als Ziel gesetzt hatte, gab es im Saarland nach dem Abgang von zehn Spielern aus der Zweitliga-Truppe einen kompletten Neuanfang. Diese gegensätzlichen Voraussetzungen spiegelt dann auch die Tabelle zum Ende der Hinrunde wider. Konstanz ist unangefochten Herbstmeister und damit auf Kurs zum direkten Wiederaufstieg, aber auch Saarlouis ist im Tabellen-Mittelfeld durchaus da, wo man, bei realistischer Einschätzung der komplett neuformierten Mannschaft, die Saarländer erwarten durfte.

Während die Bodensee-Jungs (elf Mal in Folge) von Sieg zu Sieg eilten, musste die HGS zuletzt – auch aufgrund von personellen Ausfällen – drei Niederlagen quittieren. Philipp Kessler und sein Team sind sich im Klaren darüber, dass am Sonntag alle „an ihre maximale Leistung“ herankommen müssen, wenn man in der Schänzle-Halle bestehen will. Vor allem darf man sich Fehler wie zuletzt nicht erlauben, denn die HSG Konstanz verfügt über eine hohe Qualität und Erfahrung – als Mannschaft ebenso, wie die einzelnen Spieler.

Derweil hat sich die zuletzt schwierige Personal-Situation bei den Saarländern etwas entspannt. Pascal Noll hat seine Sperre abgebrummt, Lars Walz seinen Hexenschuss überwunden und Quentin Abadie ist ebenfalls wieder fit. Toms Lielais wird wohl noch nicht wieder spielen können und bei Philipp Leist dürfte sich der Einsatz erst kurz vor dem Spiel entscheiden.

Geleitet wird die Partie am Sonntag vom Drittliga-Gespann Markus Fähnle und Jörg Schulle. Das Spiel ist im Livestream über die Homepage der HSG Konstanz zu verfolgen.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball