12.05.2014 · Home, Jugend-Bundesliga, JBLH männlich, Jugend · Von: WZ

Halbfinale Deutsche Meisterschaft: Füchse und Magdeburg starten mit Heimsiegen

Mit Heimsiegen starteten die Füchse Berlin und der SC Magdeburg in den Hinspielen des Halbfinales um die Deutsche Meisterschaft der männlichen Jugend A. Die Füchse setzten sich mit 30:25 (15:12) gegen die SG Kronau/Östringen durch. Nur minimal knapper fiel der Sieg des SC Magdeburg mit 29:25 (14:15) gegen die SG Pforzheim/Eutingen aus.

Die Füchse und die SG Kronau/Östringen standen sich in dieser Saison schon einmal gegenüber. Beim Rookie-Cup führte die SG Kronau/Östringen zur Pause mit 12:9, musste aber in der zweiten Halbzeit den Berlinern das Feld überlassen und unterlag mit 17:21. Noch einmal wollten die Berliner nicht einem Rückstand nachlaufen und machten schon von Beginn an Druck. Ob der Fünf-Tore-Vorsprung letztlich reichen wird, wird sich am Freitag ab 20 Uhr zeigen, wenn in Kronau das Rückspiel bestritten wird.

Eine Halbzeit lang tat sich der SC Magdeburg gegen den Südvertreter SG Pforzheim/Eutingen recht schwer. Das Team von Harry Jahns fand in der ersten Halbzeit nicht so ganz richtig zum eigenen Spiel und lag zur Pause mit 14:15 zurück. Im zweiten Spielabschnitt hatte der SC dann aber die größeren Kraftreserven und kämpfte sich an den Gästen vorbei. Mit 29:25 hat der SC Magdeburg zwar eine Führung herausspielen können - ob die aber im Rückspiel am Sonnabend ab 18 Uhr in Pforzheim ausreicht, muss sich erst noch zeigen.

 

Füchse Berlin - SG Kronau/Östringen 30:25 (15:12)

Füchse Berlin: Walter, Güner; Spengler (1), Struck (2), Schade (3), Scheithauer (6), Werner, Gerbl (1), Krei (7/5), Drux (8/1), Bauer (2), Röder, Gubisch.
SG Kronau/Östringen: Bauer, Bitz; James (11/2), Sauer (1), Rolka (4), Balci, Bolius (4), Mehl (3), Haider (1), Kroll, Kubitscheck, Keller (1), Salger.
SR: Hurst/Krag. - Z.: 212. 

 

SC Magdeburg - SG Pforzheim/Eutingen 29:25 (14:15)

Magdeburg: Schneider, Stemmler; Wasielewski (2), Stiebler, Poek, Czech (3), Michael, Hübner, Zimmermann (4), Wiebe (1), Sohmann (8/2), Saul (7), Uscins, Lindner.
SG Pforzheim/Eutingen: Koppmeier, Krypczyk; Seifried, Kirschner (2), Münch (5), Schwartz, Hohnerlein (3), Lupus, Hofmann (3), Karpstein (3/2), Kirchenbauer (7), Ruf (1).
SR: Kilp/Maier. - Z.:280.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball