Finja-Lotta Kock und Fynn Anakin Stichert, Jugendsprecher des Handball-Verbandes Schleswig-Holstein, beteiligten sich am dreitägigen Juniorseminar der Deutschen Sportjugend (dsj) in Bremen. - Foto: Schlotmann

26.09.2018 · HV Schleswig-Holstein, Home, Engagement, Jugend · Von: oti / pm

Junge Engagierte bei dsj-Seminar in Bremen: Kommunikation Grundstein für funktionierende Teamarbeit

Finja-Lotta Kock und Fynn Anakin Stichert, Jugendsprecher des Handball-Verbandes Schleswig-Holstein, beteiligten sich am dreitägigen Juniorseminar der Deutschen Sportjugend (dsj) in Bremen. „Projekte im Sport gestalten“, hatten die Gastgeber die Veranstaltung überschrieben. Das Fazit der beiden jungen Engagierten, die auf Anregung der Jugendsprecher des Deutschen Handballbundes nach Bremen gereist waren: „Mit neuen Freundschaften und Anregungen für eigene Projekte blicken wir jetzt weiteren Aufgaben entgegen.“

Dem Warm-up mit Kennenlernen am ersten Tag folgten an den Seminartagen zwei und drei Vorträge und Workshops, während der sich die an die 20 Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands mit Projekt- und dabei auch mit Stress- und Zeitmanagement beschäftigten. „Die Strategien zum besseren Umgang mit Stress waren praktisch und interessant“, sagen Finja-Lotta Kock und Fynn Anakin Stichert unisono. Im Vortrag über Kommunikation habe sich gezeigt, dass Kommunikation der Grundstein für funktionierende Teamarbeit ist.

Während der Projektschmiede zum Ende des Seminars tauschten sich die Teilnehmer über aktuelle und geplante Projekte aus. „Man merkte während der zwei Stunden nicht, wie schnell die Zeit vergeht“, heißt es im Fazit von Finja-Lotta Kock und Fynn Anakin Stichert. „Das Feedback und die Anregungen zu den Projekten waren sehr positiv.“

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball