DHB-Spielabzeichen

Seit September 2006 bietet der Deutsche Handballbund ein überarbeitetes Handball-Spielabzeichen für Kinder und Jugendliche an. So sollen zum einen Vereinsspieler motiviert werden, zum anderen ist es aber auch für „Nichthandballer“ möglich durch konsequentes Üben im Sportunterricht, die Übungen zu absolvieren. Das Spielabzeichen stellt also auch für fachfremde Lehrer ein interessantes Unterrichtsinstrument dar.

Das DHB-Handball-Spielabzeichen kann in den drei Kategorien BRONZE, SILBER und GOLD erworben werden. Ausschlaggebend für den Erwerb des jeweiligen Abzeichens ist allein die erbrachte Leistung, die aus den Kategorien einfach (Bronze), mittelschwer (Silber) und schwer (Gold) abzuleiten ist. D.h. das Abzeichen ist nicht an das Alter der Absolventen gekoppelt.

Das Handball-Spielabzeichen gliedert sich in den drei Kategorien jeweils in 3 Anforderungsprofile mitje zwei verschiedenen Übungen:
Anforderungsprofil I:
Zielwürfe mit geübter und ungeübter Hand
Anforderungsprofil II: Koordinationsübungen mit Bällen
Anforderungsprofil III: Konditionsübungen mit Bällen

Es sind also für den Erwerb des Abzeichens sechs Übungen erfolgreich zu absolvieren.

Das DHB-Handball-Spielabzeichen kann in jeder Sporthalle (auch wenn z.B. durch Vorhänge abgetrennt werden muss) durchgeführt werden.

Benötigte Utensilien sind:

  • Handbälle
  • Kleine Kästen
  • Pylonen
  • Hoher Kasten
  • Turnbank
  • Luftballons
  • Weichbodenmatte
  • Reifen

Die erfolgreiche Durchführung des DHB-Handball-Spielabzeichens wird durch eine Urkunde und eine Kappe – beides zu erwerben beim Deutschen Handballbund für zusammen 5,50 € – dokumentiert.

Deutscher Handballbund
Ressort Jugend

Strobelallee 56
44139 Dortmund
Tel.: 0231 91191-26

 

Anzeige
goldgas
Hanniball