06.01.2017 · Home, Nationalteams, Junioren Nationalteam · Von: BP

Hart umkämpfter Sieg der U21 gegen Kroatien zum Einstand von Petersen

Im ersten von zwei Testspielen kamen die deutschen Junioren am Freitagabend in der ausverkauften Halle im schwäbischen Ehningen zu einem hart umkämpften 30:28 (13:16)-Sieg gegen Kroatien. Das zweite Duell des EM-Zweiten von 2016 gegen den EM-Vierten findet bereits am Samstag (18 Uhr) in der Steinlachhalle in Mössingen statt. Für beide Teams sind diese Tests der Start der Vorbereitung auf die U21-Welmeisterschaft in Algerien im Juli, für die Kroaten und Deutsche bereits qualifiziert sind.

Die DHB-Auswahl des Trainerduos Erik Wudtke und Klaus-Dieter Petersen drehte den Pausenrückstand durch eine engagierte Leistung vor allem in der Defensive im ersten Spiel von Petersen als Co-Trainer der Junioren. „Ich wurde von der Mannschaft sehr gut aufgenommen“, sagte der Europameister von 2004: „Es war ein positiver Einstand, nicht nur, was das Ergebnis betrifft, sondern die Entwicklung der Mannschaft im Spiel.“

Die deutsche Mannschaft startete gut, hatte die Kroaten auch dank der Abwehr vor dem starken Torwart Joel Birlehm im Griff. Aber dann leistete sich der Gastgeber zu viel Fehler, auch im Überzahlspiel – und die physisch starken Kroaten gingen in Führung und hielten den Vorsprung bis zum Seitenwechsel (16:13). „Verdient“, wie Petersen meinte.

Aber nach dem Wechsel zeigte das DHB-Team seinen Kampfgeist, steigerte sich in Abwehr und Angriff im ersten Länderspiel von Thies Bergemann (TSV Altenholz), Torwart Linus Mathes (TSB Heilbronn-Horkheim) und Ian Hüter (TSV Bayer Dormagen. Am Ende war es eine Parade von Mathes, die den Sieg sicherte. „Kroatien hat uns alles abverlangt, wir mussten alles geben, um zu gewinnen“, lautet Petersens Fazit.

Bereits seit 2. Januar befinden sich die deutschen Junioren im Trainingslager in Mössingen, der Heimat von DHB-Nachwuchskoordinator und Männer-Co-Trainer Axel Kromer.Wie die Deutschen und Kroatien sind Frankreich, Spanien und Norwegen bereits für die WM (17. Bis 30. Juli) qualifiziert. An diesem Wochenende werden die weiteren sieben europäischen Teilnehmer in Turnieren ermittelt. Als erster Sieger steht Mazedonien fest.

Anzeige
goldgas
DHB Adventskalender
Hanniball