25.01.2018 · Slider, Home, Nationalteams, Männer Nationalteam, WM 2019 · Von: tk

Volunteer-Programm zur WM 2019 gestartet

Knapp fünf Wochen nach dem Ende der Weltmeisterschaft der Frauen wirft auch das nächste Großereignis in Deutschland seine Schatten voraus. Das Volunteer-Programm zur Handball-Weltmeisterschaft 2019 in Deutschland und Dänemark (10. bis 27. Januar 2019) ist gestartet und bietet wieder einzigartige Möglichkeiten, in vielen unterschiedlichen Aufgabenfeldern Einblicke hinter die Kulissen eines besonderen Events zu bekommen. Freiwillige Helferinnen und Helfer werden an allen deutschen Standorten Berlin, München, Köln und Hamburg gesucht.

Bewerbungen sind ab sofort via dhb.de/volunteering möglich.

„Bei der WM der Frauen 2017 hatten wir über 800 Volunteers, die mit ihrem Einsatz und ihrer Begeisterung einen wichtigen Teil zu einer erfolgreichen Heim-WM beigetragen haben. Das wollen wir 2019 in den deutschen Standorten fortführen“, sagt Thomas Freyer, WM-Projektleiter des Deutschen Handballbundes. Für interessierte Volunteers gibt es rund um die Weltmeisterschaft 19 verschiedene Einsatzfelder, darunter die Bereiche Akkreditierungen, Betreuung von Teams, Zuschauern und Medienvertretern sowie VIPs. Freyer: „Alle Volunteers können ihre individuellen Stärken einbringen und wichtige Lebenserfahrungen sammeln. Wir freuen uns über jede helfende Hand, die das Turnier zu einem besonderen Erlebnis machen wird.“  

Fremdsprachenkenntnisse sind für zahlreiche Aufgabengebiete rund um die WM 2019 von Vorteil. Die über dhb.de/volunteering getätigten Bewerbungen werden zunächst zentral beim Deutschen Handballbund gesammelt. Die Auswahl und Rekrutierung der Volunteers werden im Laufe des Sommers stattfinden.  

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball