Handball im Fokus der TV-Kameras. - Foto: Sascha Klahn

29.02.2016 · Slider, Home, Fans, Nationalteams, Männer Nationalteam · Von: tok

Große TV-Präsenz für Handball-Nationalmannschaft

Die ersten Länderspiele der deutschen Handball-Nationalmannschaft stoßen auf großes mediales Interesse. Sowohl die Partien gegen Katar am 11. März in Leipzig und am 13. März in Berlin, als auch die Vergleiche mit Dänemark am 1. April in Köln und gegen Österreich am 3. April in Gummersbach werden live im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein.

„Diese TV-Präsenz ist Basis für einen nachhaltigen Erfolg der Europameisterschaft. Unsere junge Handball-Nationalmannschaft bleibt so reichweitenstark in der öffentlichen Wahrnehmung, Trainer und Spieler können sich als neue Gesichter des Handballs etablieren”, sagt DHB-Generalsekretär Mark Schober. „Im Januar hat unsere Nationalmannschaft das Land mit den Spielen bei der EURO in Polen begeistert. Jetzt haben wir als Leuchtturm die Olympischen Spiele in Rio vor uns. Wir sind davon überzeugt, dass Handball auch in der Zwischenzeit als Fernsehsport sehr erfolgreich sein wird.”

Am Freitag, 11. März, wird die ARD live aus der Arena Leipzig übertragen, wenn das DHB-Team in der Neuauflage des WM-Viertelfinals 2015 auf Katar trifft. Das zweite Aufeinandertreffen in Berlin zeigt am Sonntag, 13. März, ab 15 Uhr SPORT1. Der Münchener Sender überträgt auch am Freitag, 1. April, ab 20 Uhr aus Köln das Spiel der Bad Boys gegen Dänemark. Am Sonntag, 3. April, wird ab 15 Uhr das ZDF das Länderspiel Deutschland gegen Österreich aus Gummersbach senden.

„Das ZDF freut sich, die deutsche Mannschaft auf ihrem Weg nach Rio zu begleiten”, sagt Dieter Gruschwitz, Sportchef des ZDF. „Bei den Olympischen Spielen wird das ZDF dann ausgiebig das hoffentlich erneut erfolgreiche Auftreten der Handballer präsentieren.”

„Wir sind gespannt, wie sich das Zuschauerinteresse nach dem beeindruckenden Titelgewinn weiter entwickeln wird”, sagt Axel Balkausky, ARD-Koordinator für Sport. „Mit den Olympischen Spielen in Rio steht ja bereits das nächste Großereignis vor der Tür, in dessen Vorfeld die ARD das Team begleiten wird.”

Dirc Seemann, Chefredakteur von SPORT1, erklärt: „Unsere Bad Boys sind back in town - und SPORT1 ist weiter live dabei: Wir werden das DHB-Team auf unseren zahlreichen Plattformen auch 2016 multimedial begleiten - mit über 20 Jahren Erfahrung, Kompetenz und Leidenschaft als Handballsender Nr. 1!”

„ARD, ZDF und SPORT1 haben ein großes Interesse an Handball. Das ist für die Fans der Nationalmannschaft eine gute Nachricht, denn sie können mit Handball im Fernsehen planen”, sagt Schober.

TV-TermineAktuelle TV-Zeiten

Anzeige
DHB-Adventskalender
Hanniball