Die männliche U20 kurz vor ihrem Länderspiel gegen Belgien. Foto: Mattes Trautvetter/DHB

03.11.2017 · Slider, Home, Nationalteams, Junioren Nationalteam · Von: SI

Männliche U20 mit deutlichem Sieg gegen Belgien

Das war ein gelungener Abschluss einer intensiven Lehrgangswoche: Die männliche U20-Nationalmannschaft überzeugte beim ersten Länderspiel im neuen Jahrgang gegen Belgien mit einem deutlichen 44:21-Sieg. Die Sportschule Steinbach feierte mit der Austragung des Länderspiels in ihrer Halle gleichzeitig das 60-jährige Bestehen.

Bevor die Mannschaft von U20-Bundestrainer Erik Wudtke die Partie gegen die belgische Auswahl bestritt, fand ein tolles Zusammentreffen statt. Die Gewinner der Talentiade, ein Projekt, das Nachwuchsathleten in Baden-Württemberg fördert, trafen beim gemeinsamen Kuchen essen auf die U20-Nationalspieler.

Nach dem gemütlichen Beisammensein legte die DHB-Auswahl den Schalter schnell um und ging bereits nach den ersten 30 Minuten mit einer 15-Tore-Führung (24:9) in die Halbzeitpause. Der Vorsprung wurde in der zweiten Hälfte sicher verwaltet, sodass das Team am Ende mit 44:21 gewann.

"Wir haben in dem Spiel gegen Belgien das erreicht, was wir uns vorgenommen haben. Während der Woche lag unser Trainingsschwerpunkt auf der Abwehr und die Jungs haben eine flexible und variable 5:1-Abwehr gegen Belgien gezeigt, sodass wir uns in diesem Bereich gut weiterentwickelt haben", sagte Erik Wudtke.

"Insgesamt hatte die Mannschaft eine sehr gute und intensive Trainingswoche. Wir hatten in der Sportschule Steinbach die besten Bedingungen, um intensiv und effektiv zu trainieren", äußerte sich Wudkte zum Lehrgang und fand lobende Worte für Stutzke und Michel: "Über die Woche hat sich Lukas Stutzke mit seinen herausragenden Trainingsleistungen das Kapitänsamt für das Spiel gegen Belgien verdient. Außerdem hat sich Mattis Michel gegen Belgien als herausragender Siebenmeter-Schütze bewiesen."

Bei seinem Länderspiel-Debüt erzielte Michel acht seiner insgesamt elf Treffer vom Siebenmeter-Punkt: „Wir wussten vor dem Spiel noch nicht genau, was uns erwarten würde. Aber ich denke, dass wir im Spiel gegen Belgien die Dinge gut umsetzen konnten, die wir uns im Lehrgang erarbeitet haben“, sagte ein zufriedener Michel im Anschluss der Partie.

Jetzt richtet sich der Blick von Bundestrainer Erik Wudtke schon auf die kommende Maßnahme: "Im Dezember beim Lehrgang in Warendorf werden wir wieder eine größere Gruppe einladen, darunter Spieler, die bei den ersten beiden Lehrgängen nicht dabei waren. Während die Trainingsschwerpunkte in den vergangenen Lehrgängen auf dem Angriff und der Abwehr lagen, werden wir uns jetzt auf den mannschaftstaktischen Bereich konzentrieren." 

Das Jahr 2018 beginnt für die U20-Nationalmannschaft sofort mit einem echten Highlight. Im Januar findet das traditionelle Vier-Länder-Turnier mit Frankreich, Spanien und Portugal statt, das auf deutschem Boden ausgetragen wird.

Deutschland - Belgien 44:21 (24:9)

Deutschland: Mehler, Boieck - Ignatow (4), Backs (2), Weisser (1), Strosack (3), Bransche, Stutzke (5), Kister (4), Neuhaus (5), Schramm (1), Kellner (1), Remake (4), Axmann (1), Michel (11), Thiele (2)

Bester Torschütze Belgien: Elias Koninkx (5)

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball