Nach dem DM-Erfolg wollen die Brüder auch auf Gran Canaria jubeln. - Foto: Christian Bendig

01.11.2016 · Home, Beach · Von: cb

Brüder Ismaning erstmals mit kompletten Kader

Die Brüder Ismaning, Anfang August in überragender Manier Deutscher Meister geworden, möchten nach Platz vier und fünf nun eine Medaille. „Das wäre die logische Konsequenz unserer Entwicklung. Schon im letzten Jahr, als wir Fünfter wurden, hätte es mit ein wenig Glück für das Halbfinale gereicht. Und von da an ist bekanntlich alles möglich“, blickt Brüder-Trainer Alexander Novakovic zurück. Und obwohl die Brüder bei ihrer dritten Teilnahme ganz sicher noch zu den jüngsten Teams auf der Kanaren-Insel zählen werden, macht doch eines Mut.

Denn den DM-Titel in Berlin sicherte sich das Team des Trainerduos Alexander Novakovic und Manfred Königsmann nicht nur überlegen, sondern auch ohne jegliche Schwächephase. „Wir waren mental unglaublich stabil und total fokussiert“, atmete Novakovic nach dem Final-Triumph in BaechMitte tief durch. Die Erfolge, unter anderem die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft der Juniorinnen mit etlichen Spielerinnen aus dem Ismaninger Kader – hat das Team weit nach vorne gebracht. Nach Möglichkeit soll nun eine weitere auf Klubebene folgen. „Das würde den Beachhandball in Deutschland sicher weiter nach vorne bringen und wäre nach Platz fünf und vier die logische Konsequenz“, sagte Novakovic bereits vor einigen Wochen.

Diese mentale Stärke braucht sein Team auch bei dem oftmals als „Champions League“ titulierten Champions Cup auf Gran Canaria. In der Vorrunde warten – genauso wie auf die Devils – einige dicke Brocken. Gleich zum Auftakt treffen die Brüder auf Club Balonmano Getasur, von Novakovic als eine „sehr gute Mannschaft eingeschätzt.“ Im zweiten Vorrundenspiel trifft man auf die Lady Bugs (Ungarn), dann auf die Polinnen von BHT Byczki sowie 2Much4you aus Portugal und abschließend auf BHC Dubrova aus Kroatien.

„Die Mädchen wollen unbedingt wieder ins Halbfinale“, berichtet Novakovic von einer hohen Motivation im Team. Denn zum ersten Mal kann das Trainergespann bei einem Großereignis auf den kompletten Kader zurückgreifen. In den vergangenen Jahren hatten immer wieder wichtige Spielrinnen wegen Verpflichtungen in der Halle passen müssen.

In diesem Jahr verlegte Drittligist HCD Gröbenzell mit Unterstützung des DHB ein Ligaspiel. So ist der Weg für Kirsten Walter und Amelie Bayerl frei. Der TSV Haunstetten, bei dem Christine Königsmann und Magdalena Frey unter Vertrag stehen, hat spielfrei.

Bevor es am Donnerstag richtig heiß im Sand wird, nutzen die Brüder Zeit nach ihrer gestrigen Anreise, um sich auf der Insel zu akklimatisieren und um sich an die Gegebenheiten am Spielort zu gewöhnen.

Spielplan:

Donnerstag, 3. November

Brüder Ismaning – Club Ballonmano Getasur 11.30 Uhr

Lady Bugs – Brüder Ismaning 15.15 Uhr

Freitag, 4. November

Brüder Ismaning – BHT Byczki Olimijczyk Kowalewo Pomorskie 10:45 Uhr

Brüder Ismaning – 2Much4You 15.15 Uhr

Samstag, 5. November

Brüder Ismaning – BHC Dubrava 11.30 Uhr

Alle Anwurfzeiten nach deutscher Zeit.

Anschließend findet die K.o.-Runde statt.

Anzeige
Kempa Tag des Handballs
Hanniball