Landesverbände

Gewinner des Länderpokals der weiblichen Jugend der Jahrgänge 1999 und jünger im Januar 2016: Die Auswahl des Handballverbandes Württemberg. – Arcivfoto: Schlotmann

01.01.2017 · Landesverbände, Home, Jugend · Von: PM

„Schaufenster“ des Handball-Nachwuchses der weiblichen Jugend

Nach der Premiere im Januar 2016 ist der Handballverband Württemberg von Donnerstag bis Sonntag, 12. bis 15. Januar, erneut Gastgeber des Länderpokals der weiblichen Jugend, der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft der 20 Landesverbände des Deutschen Handballbundes (DHB). Diesmal sind die Auswahlspielerinnen des Geburtsjahrgangs 2000 und jünger im Einsatz, Titelverteidiger ist der Gastgeber, dessen Auswahlteam des Jahrgangs 1999 im Januar 2016 das Finale gegen Sachsen für sich entscheiden konnte.

Gespielt wird in der Vorrunde am Donnerstag und Freitag in Leonberg (Sporthalle beim Sportzentrum), Schwieberdingen (Felsenberghalle), Weil im Schönbuch (Weiler Sportzentrum) und in Rutesheim (Sporthalle Bühl). Am Samstag finden die Zwischenrundenbegegnungen in Böblingen (Murkenbachhalle 1 und 2) und Sindelfingen (Sommerhofenhalle und Sporthalle Stadtmitte) statt. Für die Platzierungsspiele am Sonntag sind die EWS-Arena 1 und 2 sowie die Sporthalle Oede in Göppingen reserviert. 

Anzeige
Kempa Tag des Handballs
Hanniball