Landesverbände

Bisheriger Höhepunkt für die jungen Engagierten beim Turnfest in Berlin: „Berlin turnt bunt – Sportmetropole aktiv“ im Schatten des Brandenburger Tores.

09.06.2017 · Landesverbände, HV Berlin, Jugend, Home, Engagement · Von: oti

Junge Engagierte des DHB beim Turnfest in Berlin: „Ein Mega-Spaß für Kinder und Erwachsene“

„Läuft“ bei den Jugendsprechern des Deutschen Handballbundes und den jungen Engagierten der Landesverbände beim Deutschen Turnfest in Berlin. Nicht nur, dass sie am Mittwoch die „J-Team Challenge“ und damit den Wettbewerb der Jugendvertretungen in unterschiedlichen Sportarten für sich entschieden: „Unsere Mitmach-Aktionen werden auf allen Ebenen mehr als gut angenommen“, sagt Tim Nimmesgern, Referent für Engagementförderung und Mitgliederentwicklung des DHB.

Zu den bisherigen Höhepunkten zählte für Nimmesgern am Sonntag und Montag die Beteiligung an den Aktionen im Zuge von „Berlin turnt bunt – Sportmetropole aktiv“ im Schatten des Brandenburger Tores. Die Handballjugend reihte sich in die Gruppe der 50 Vereine und Verbände des Berliner Turn- und Freizeitsport-Bundes und der Landessportbund Berlin ein, die gemeinsam für den Sport im Allgemein und die jeweiligen Angebote im Detail begeisterten. Neben den Vertretern des DHB betreuten welche des Handball-Verbandes Berlin und der Füchse Belin die Mitmach-Stationen. „Prellen, Werfen, Fangen, Laufen“, erklärt Nimmesgern. „Ein Mega-Spaß für Kinder und Erwachsene.“

Josefine Gorka, Jugendsprecherin des Handball-Verband Berlin und Teilnehmerin am „dsj-jugendevent - jugend.macht.sport!“ im Zuge des Turnfestes: „Wir haben ein sehr gutes Bild abgeben können und alle Beteiligten haben sich super eingebracht. Klasse Werbung für die Sportstadt Berlin und auch eine gute Wahrnehmung unserer Sportart Handball.“

Einen weiteren Höhepunkt kündigt Tim Nimmesgern für Freitag an. Gemeinsam mit Vertretern der Brandenburger Sportjugend und Denise Westhäusler, Mitarbeiterin für Schul-, Breiten- und Freizeitsport des Berliner Handball-Verbandes, bitten die DHB-Vertreter auf die Sandsportanlage „BeachMitte“ zum „Play Fair Turnier“. „Einem integrativen Beach-Camp, zu dem Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund eingeladen sind und bei dem man eine Menge über interkulturelles Lernen erfahren kann“, erklärt der Referent für Engagementförderung. Während Westhäusler und Jugendsprecher Beachhandball demonstrieren, vermitteln Vertreter der Brandenburgischen Sportjugend Grundkenntnisse im „Interkulturellen Lernen“.

Anzeige
goldgas
Hanniball