Landesverbände

Christian Hungerecker und Jens Pfänder (v.l.n.r.). - Foto: Privat

20.10.2017 · Home, Trainer, Landesverbände, HV Niedersachsen · Von: tk

Hungerecker schließt Trainer-Diplom erfolgreich ab

Christian Hungerecker, Landestrainer im weiblichen Bereich in Niedersachsen, hat vor wenigen Tagen das dreijährige Studium zum Diplom-Trainer an der DOSB-Trainerakademie in Köln erfolgreich abgeschlossen. Der seit dem Jahr 2013 für den Handballverband Niedersachsen tätige Hungerecker war in diesem Jahr der einzige Handballtrainer, der die Ausbildung beendete. Der Landestrainer ist vor allem in der Talentförderung aktiv und hat unter anderem die aktuelle U20-Nationalspielerin Isabell Dölle und die ehemalige U20-Nationalspielerin Kathrin Pichlmaier in ihrer Entwicklung begleitet.   

„Wir freuen uns natürlich sehr für Christian Hungerecker, dass er die Ausbildung zum Diplom-Trainer erfolgreich abgeschlossen hat“, sagt Jens Pfänder, Leistungssportreferent des Deutschen Handballbundes, der selbst bei der Ausgabe der Urkunden in Köln vor Ort war. „Das Besondere an dieser Ausbildung ist die starke leistungssportliche Orientierung. Die Trainingswissenschaft wird da sehr tiefgehend und praxisnah behandelt, sodass die Teilnehmer dieses Studiengangs perfekt auf die Arbeit mit den Nachwuchstalenten vorbereitet werden“, so Pfänder weiter.  

Die DOSB-Trainerakademie in Köln ist ein Zusammenschluss der olympischen Sportarten. Ungefähr 30 Fachverbände schicken ihre Trainerinnen und Trainer zur dreijährigen Ausbildung zum Diplom-Trainer. Neben Hungerecker haben im Jahrgang 2017 unter anderem auch Übungsleiterinnen und Übungsleiter aus den Sportarten Basketball, Biathlon und Hockey ihren Abschluss erfolgreich gemeistert.  Die Ausbildung zum Diplom-Trainer ist die höchste Trainerstufe im Nachwuchsleistungssport im gesamten deutschen Sport. 

Anzeige
goldgas
DHB Adventskalender
Hanniball