Landesverbände

Achter Grundschulaktionstag: Mehr als 30 000 Mädchen und Jungen aus knapp 600 Schulen in Baden-Württemberg sind dabei.

29.11.2017 · Badischer HV, HV Württemberg, Südbadischer HV, Landesverbände, Jugend ·

Achter Grundschulaktionstag: Mehr als 30 000 Mädchen und Jungen aus knapp 600 Schulen in Baden-Württemberg sind dabei

Handballbegeisterung in der Grundschule: Unter dem Motto „Lauf Dich frei! Ich spiel Dich an!“ beteiligen sich am Dienstag, 5. Dezember, knapp 600 Schulen in ganz Baden-Württemberg am achten „Grundschulaktionstag“. Bei diesem Projekt des Handballverbandes Württemberg (HVW), des Badischen Handball-Verbandes (BHV) und des Südbadischen Handballverbandes (SHV) legen mehr als 30 000 Mädchen und Jungen der zweiten Klassen das AOK-Spielabzeichen ab.

Bisher hatten die beteiligten Verbände immer im Oktober zum Aktionstag eingeladen, in diesem Jahr aus Anlass der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland (1. bis 17. Dezember) Anfang Dezember.

„Wir wollen den Schwung der WM im eigenen Land nutzen und möglichst viele Kinder für den Handballsport begeistern“, erläutert HVW-Präsident Hans Artschwager (Hildrizhausen). „Beim Grundschulaktionstag werden die Kinder in spielerischer Form an den Handballsport herangeführt.“ Um das AOK-Spielabzeichen zu bekommen, absolvieren die Kinder sechs Koordinationsstationen und beweisen bei einer handballspezifischen Spielform ihr Können. Von den hohen Teilnehmerzahlen zeigt sich auch der Präsident des SHV, Dr. Kurt Hochstuhl (Baden-Baden) „überaus beeindruckt und ich freue mich, dass wir an diesem Tag so viele Grundschüler erreichen können“.

„Unser Dank gilt nicht nur den Schulen, sondern „ganz besonders unseren Vereinen, die an diesem Vormittag ehrenamtliches Personal stellen und den Tag gemeinsam mit den Schulen organisieren und durchführen“, sagt BHV-Präsident Holger Nickert (Frankfurt a.M.). Der Grundschulaktionstag wird in enger Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Baden-Württemberg angeboten und steht unter der Schirmherrschaft von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Engagierte Unterstützung erfährt die landesweite Aktion zudem durch die Allgemeine Ortskrankenkasse Baden-Württemberg (AOK), den Sparkassenverband Baden-Württemberg sowie dem Freundeskreis des Deutschen Handballs. „Allen diesen Institutionen gilt unser besonderer Dank für ihre Unterstützung“, so Holger Nickert.

Der Grundschulaktionstag in seiner heutigen Form geht am 5. Dezember in die achte Auflage. 2010 nahmen 18 000 Kinder aus rund 400 Schulen teil, 2011 aktivierte er schon über 22 000 Schülerinnen und Schüler in 464 Schulen. Über 25 000 Mädchen und Jungen in 551 Grundschulen des Landes legten 2012 das AOK-Spielabzeichen ab. Die Teilnehmerzahlen steigerten sich in den Folgejahren bis auf 30 000 Kinder aus 615 Schulen im vergangenen Jahr. Hervorgegangen ist der Grundschulaktionstag aus dem „Tag des Mädchenhandballs in der Schule“ im Rahmen des HVW-Projektes „2009 – Jahr des Frauen- und Mädchenhandballs“. Damals war die Teilnahme den Mädchen vorbehalten, erst 2010 durften dann auch die Jungen mitspielen. 

Anzeige
goldgas
DHB Adventskalender
Hanniball