Trainer Stefan Bullacher - hier mit Steffen Christmann - hat nur noch neun etatmäßige Drittliga-Spieler zur Verfügung. - Foto: Milo

21.04.2017 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Süd · Von: pm verein

Auswärts in Mundenheim – Pfalzbiber vor schwerem Auswärtsspiel

Ein Duell, das in der Tierwelt wohl eher selten stattfindet – Hornissen gegen Biber. Am kommenden Freitag empfangen die Mundenheimer Hornissen die Hochdorfer Pfalzbiber und wollen mit einem Derbysieg ihre zweite Saison in der Dritten Liga krönen. Für den TV Hochdorf ist das Gastspiel in der düsteren Sporthalle des Schulzentrums in Mundenheim sicherlich keine leichte Aufgabe. Nach zuletzt zwei schmerzlichen, aber verdienten Niederlagen müssen die Pfalzbiber vor den letzten beiden Spielen gegen Nußloch und Horkheim unbedingt punkten, um nicht gänzlich im Niemandsland der Liga zu verschwinden.

Der Gegner – VTV Mundenheim

Ihr Saisonziel – mehr Punkte als in der letzten Drittliga-Saison (fünf Zähler) – erreichten die Mundenheimer bereits am 15. Spieltag mit dem Heimsieg gegen die SG Pforzheim/Eutingen. Seitdem vertritt die Mannschaft von Trainer Patrick Horlacher die Rolle der launischen Diva: Punktgewinne in Oppenweiler und Pfullingen, knappe Niederlagen gegen Balingen und Oftersheim, Siege gegen direkte Konkurrenten, aber auch deutliche Niederlagen gegen Nußloch oder die TGS Pforzheim. »Mundenheim hatte sich, wie alle Aufsteiger, zu Beginn der Saison in der neuen Spielklasse schwer getan. Mittlerweile muss man aber anerkennen, dass sie absolut konkurrenzfähig sind«, sagt Hochdorfs Trainer Stefan Bullacher über den kommenden Gegner.

Die VTV spielt mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern und verteidigt entweder aus einer defensiven 6:0-Abwehr heraus oder agiert in einer aggressiven 3:2:1. Mit Blick auf die restlichen Partien ist es für die VTV eine der letzten Chancen, den Abstand zur SG Pforzheim/Eutingen entscheidend zu verringern, um gegen selbige am letzten Spieltag dann ein Entscheidungsspiel um den Relegationsplatz 14 zu bestreiten.

Die Pfalzbiber

Die Pfalzbiber wollen am Freitag endlich wieder auf die Siegerstraße einbiegen und die letzten beiden Spiele so gut es geht vergessen machen. Leider kann der TV Hochdorf nicht mehr auf Steffen Bühler zurückgreifen. Der Kapitän verletzte sich beim letzten Heimspiel gegen den VfL Pfullingen an der Schulter und wird mindestens noch zwei Wochen ausfallen. Tim Götz war unter der Woche krank; sein Einsatz entscheidet sich kurzfristig. Auch sonst kann Stefan Bullacher nur noch auf neun etatmäßige Drittliga-Spieler zurückgreifen und wird am Ende der Runde sicherlich froh sein, wenn die Verletzungsmisere endlich beendet ist. »Das ist schon eine schwierige Situation«, seufzt er. Der Kader wird zudem von David Zahradsky und Jona Eschbach aus der A-Jugend bzw. zweiten Mannschaft aufgefüllt werden.

»Wir gehen diese Aufgabe mit großen Respekt an«, blickt der A-Lizenz-Inhaber voraus. »Das wird eine ganz harte Nuss; dazu ist es noch ein Derby, die ja bekanntlich ihre eigenen Regeln haben. Wenn wir als Sieger vom Platz gehen wollen, müssen wir über 60 Minuten hochmotiviert zur Sache gehen.« Anwurf im Schulzentrum Mundenheim ist am Freitag, den 21.04.2017 um 20:00 Uhr.

Zum Liveticker

Anzeige
goldgas
Hanniball