GW-Trainer Thilo Labs schwört seine Spielerinnen auf ein enorm wichtiges Spiel ein. - Foto: Dietmar Albrecht

08.02.2018 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel Nord · Von: pm verein

Grün-Weiß Schwerin: Vier- Punkte- Spiel gegen Altlandsberg

Am kommenden Sonntag geht es für den SV Grün Weiß um viel. Gegen den MTV Altlandsberg sollen und müssen zwei Punkte her, um sich ein wenig vom Tabellenende abzusetzen. Gleiches will im Übrigen der Gast auch. Die Altlandsbergerinnen hatten zu Beginn der Saison die Erwartungen recht hochgeschraubt, wollten durchaus oben mitspielen und damit stehen enorm unter Zugzwang. Es ist also ein Abstiegsduell auf höchster kämpferischer Ebene zu erwarten.

Dabei haben die Gastgeberinnen durchaus den Vorteil auf ihrer Seite, sie gewannen das wichtige letzte Spiel in Oyten beim TV Oyten, dem amtierenden Meister, und sind „mit den Punkten immer noch im Soll“, wie Trainer Tilo Labs betont. „Dazu kommt die Erinnerung an den deutlichen Sieg im Hinspiel (25:34), was allerdings nicht immer einen positiven Effekt nach sich zieht, siehe Travemünde.“

Tatsächlich müssen die Schwerinerinnen von Beginn an hellwach sein und versuchen, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Gegen Oyten hat das sehr gut geklappt, „auch weil wir als ein Team gekämpft haben und so den Sieg quasi „erzwungen“ haben“, meint Andrea Klasen. „Genau da müssen wir wieder anknüpfen, dann bleiben auch beide Punkte hier in Schwerin.“ Positiv ist, das die jungen Spielerinnen die Niederlage in der Jugendbundesliga gut weggesteckt haben und auch heiß auf das Wochenende sind. „Alle sind gesund und wollen spielen, für mich eine komfortable Situation.“ So der Trainer abschließend, „Hoffentlich kommen viele in die Halle, die Mannschaft braucht die Unterstützung der Fans.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

Anpfiff ist wie immer am Sonntag um 16 Uhr in der Halle an der Reiferbahn, die wieder einmal zur „Hölle“ werden muss.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball