Egon Schmitz, Jan Wolf, Peter Nilgen, Ulf Moog, Klaus Weyerbrock, Carsten

08.03.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

TV Korschenbroich stellt Kompetenzteam neu auf

Zweigleisig wird seit Wochen und Monaten beim TV Korschenbroich gearbeitet: Während die noch laufendende Saison mit dem langjährig erfolgreich tätigen Personen absolviert wird, hat die Handballabteilung des TV Korschenbroich rund um die 1. Herren-Mannschaft erstmals ein Kompetenzteam auf die Beine gestellt. Dieses hat seit Wochen die Arbeit aufgenommen und plant seitdem die Spielzeit 2018/2019. Die insgesamt sieben Mitstreiter im Kompetenzteam haben größtenteils eine eigene TVK-Vergangenheit als Spieler oder Trainer, zudem hat das Team Visionen rund um das hand.ball.herz.-Team.

„Im November des vergangenen Jahres haben wir bekannt gegeben, dass aufgrund des Ausscheidens entscheidender Personen zum Saisonende eine grundlegende personelle Neuausrichtung notwendig ist. Die Handballabteilung des TV Korschenbroich hat sich eindeutig zur Weiterführung des Leistungshandballs bekannt. In den Wochen danach hat sich im Verein eine „Task Force“ gebildet, um ein neues und schlagkräftiges Kompetenzteam rund um die 1. Herren-Mannschaft zusammenzustellen“, berichtet Walter Hintzen, Handballabteilungsleiter.

Dieses neue Kompetenzteam setzt sich aus sieben Personen zusammen. Zusätzlich stehen diesem Team zwei weitere Personen beratend zur Seite. Die insgesamt neunköpfige Crew sind in und um Korschenbroich bekannt, die meisten haben eine eigene Vergangenheit im TVK – und sie haben vor allem Visionen rund um die 1. Herren-Mannschaft und den Verein.

- Peter Nilgen (65 Jahre, Versicherungskaufmann) wird neuer Geschäftsführer. „Da der Verein über viele Jahre ein Lebensmittelpunkt für mich war, fühlte ich mich verpflichtet, dem TVK etwas zurückzugeben. Deshalb habe ich mich für die Mitarbeit entschieden und übernehme Verantwortung“, sagt Nilgen, der mit elf Jahren zum Handballsport im TVK kam. Er spielte – mit Unterbrechungen – bis zum 40. Lebensjahr in der 1., 2. und 3. Herren-Mannschaft. Zudem trainierte er verschiedene Jugendmannschaften und war bereits Jugendwart und Handballabteilungsleiter des TVK.

- Christoph Zerbe (54 Jahre, Bankkaufmann) wird stellvertretender Geschäftsführer. „Es wäre eine Katastrophe, das Erbe der vergangenen Jahre und damit verbunden die Stellung des Handballs in Korschenbroich aus den letzten Jahrzehnten, aufzugeben“, begründet Zerbe seinen Schritt ins Kompetenzteam. Immerhin ist er seit 45 Jahren Mitglied im TVK, mit dessen Reserve er den Aufstieg in die Landesliga schaffte.

- Jan Wolf (38 Jahre, Diplom-Wirtschafts-Ingenieur) ist das jüngste Mitglied im neuen Kompetenzteam, seit 20 Jahren im Vereinsmitglied, 14 Jahre lang als Torhüter aktiv, hauptsächlich in der 2. Mannschaft. Sein Aufgabenbereich im Kompetenzteam ist Marketing & Sponsoren. „Der TVK soll stabil in der 3. Liga spielen, regionale Talente sollen den Kern des hand.ball.herz.-Teams bilden. Unsere Sponsoren und Förderer sind fester Bestandteil des TVK, ich möchte dazu beitragen, dass der TVK zu einem Fixpunkt in einem lokalen und regionalen Netzwerk wird. Wir müssen sichtbarer werden“, sagt Jan Wolf. „Der TVK soll wieder ein fester Bestandteil des sozialen und kulturellen Lebens in unserer Stadt und der Region werden. Ich sehe uns als Verein des Rhein Kreises Neuss und der an Mönchengladbach anliegenden Kreise.“

- Uli Moog (50 Jahre, Diplom-Kaufmann) wird sich zukünftig um den Bereich Finanzen & Controlling kümmern. Moog ist seit 1978 Mitglied im Verein und spielte bis 2001 aktiv für den TVK. „Langfristig soll der hochklassige Handball in Korschenbroich sichergestellt werden. Ziel muss es aber auch sein, Jugendspieler und talentierte Spieler aus dem Umland in die 1. Mannschaft zu integrieren. Darüber soll der Zusammenhalt von Familien, Freunden, Anhängern, Spielern, Verein und Sponsoren weiter ausgebaut werden“, umreißt Moog seine Pläne.

- Volker Vieten (49 Jahre, Gesamtschuldirektor) wird sich um die Aufgaben Organisation & Spielbetrieb kümmern. „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, zitiert Vieten Erich Kästner zu seinen Beweggründen, sich im neuen Kompetenzteam zu engagieren. „Die 1. Mannschaft müssen wir wieder näher an die Handballfamilie heranführen. Zudem wollen wir dauerhaft leistungsorientierten Handball in Korschenbroich, bestenfalls mit einigen Spielern aus der eigenen Jugend, sichern.“

- Carsten Hirschfelder (50 Jahre, Sonderschullehrer/Diplom-Sportlehrer) und Klaus Weyerbrock (58 Jahre, Sportlehrer) widmen sich der Aufgabe „Sportliche Entwicklung“. Hirschfelder spielte insgesamt neun Jahre lang in der 1. & 2. Mannschaft des TVK, ist seit sechs Jahren Trainer im Jugendbereich. „Ich habe meine Unterstützung und Mitarbeit im Kompetenzteam angeboten, da die vielen Aufgaben rund um den Handball auf mehrere Personen verteilt werden müssen, damit der Handball am Standort Korschenbroich gesichert wird. Gerade den vielen Talenten in den Jugendmannschaften sollte man eine vernünftige Perspektive bieten. Meine Vision: Sowohl die 1. Herren als auch die 1. Frauen-Mannschaft spielen in der 3. Liga, zudem soll die erfolgreiche Jugendarbeit fortgesetzt werden“, gibt Hirschfelder zu seinen Beweggründen und seinen Visionen preis. Reichlich Kompetenz und Erfahrung bringt Klaus Weyerbrock, der seit 17 Jahren Mitglied beim TVK ist und dort 12 Jahre lang leistungsorientierte Jungenmannschaften trainiert hat, mit ins Team. Als früherer Zweitligaspieler, langjähriger Kreisauswahltrainer, HVN-Stützpunkttrainer und Trainerausbilder hat Weyerbrock bereits am neuen Kader gemeinsam mit Handballabteilungsleiter Walter Hintzen und Dirk Wolf, dem künftigen Coach des TVK, mitgearbeitet. „Hochklassiger Handball gehört einfach in unser Dorf“, sagt Weyerbrock. „Leistungsorientierte Korschenbroicher Jugendspieler und Talente aus der Region müssen weiterhin eine Perspektive beim TVK geboten bekommen. Ziel sollte es sein, unsere erfolgreiche Arbeit weiter fortzusetzen.“

Das Kompetenzteam wird beratend von Volker Baltes (Marketing & generelle Ausrichtung) und Peter Irmen (Sponsoren) unterstützt.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball