Nach dem Schlusspfiff in Habenhausen brachen bei den den Dormagenern Spielern alle Dämme. - Foto: Verein

05.05.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

Mittelrhein-Derby und große Aufstiegsfeier

Das Mittelrhein-Derby an diesem Samstag, 5. Mai, beendet die Aufstiegssaison 2017/18. Und auch wenn es am 30. Spieltag der 3. Liga West "nur" noch um die Statistik geht, so steht für Ulli Kriebel fest: "Wir wollen uns mit einem Sieg gegen die Reserve des VfL Gummersbach ordentlich verabschieden und dann gemeinsam mit den Fans feiern", sagt der Trainer des TSV Bayer Dormagen. Los geht die Partie um 19 Uhr, wenn die Schiedsrichter Erkan Günay und Simon Krebs (Bochum) die Partie anpfeifen. Gummersbach hat den Klassenerhalt schon vor mehreren Wochen gesichert und wird die Saison mit Platz 10 beenden - es sei denn, die Mannschaft von Maik Thiele gewinnt im TSV Bayer Sportcenter. Dann nämlich könnte sie sich noch an Ahlen vorbeischieben - wenn die SG ihr Heimspiel gegen Leichlingen verliert.

Nachdem Sebastian Linnemannstoens bereits verabschiedet worden war - und zum Glück in Habenhausen noch mal zur Verfügung stand - wird Handball-Geschäftsführer Björn Barthel drei weiteren Spielern ade sagen. Der langjährige Kapitän Alexander Kübler konzentriert sich auf seine berufliche Entwicklung und wird weiter Handball beim Leichlinger TV spielen: "Kübi hat Tolles für den TSV geleistet. Wenn wir hier eine Hall of Fame haben, dann wird sein Trikot natürlich dort hängen", betont Kriebel. Jan Hüfken legt den Schwerpunkt auf seine Polizeiausbildung. "Nachdem er im letzten Jahr nicht sehr oft spielte, hat er in dieser Saison zusammen mit Linne eine hervorragendes Flügelpaar gebildet und viele wichtige Tore beigesteuert", lobt der Coach den Linksaußen und nimmt auch nur ungerne Abschied von Nuno Carvalhais: "Mit ihm wollten wir eigentlich länger planen. Er hat sein Potenzial immer wieder gezeigt, aber hinter dem überragenden Lukas Stutzke hatte er es natürlich sehr schwer."

100 Liter Freibier

Gefeiert wird der Aufstieg in die 2. Bundesliga nach dem Spiel im und vor dem Sportcenter. Die Sünner Brauerei und die RheinLand-Generalagentur von Andreas Wirtz spendieren 100 Liter Freibier. Für die musikalische Untermalung sorgt DJ Arno, der dann auch den ein oder anderen Spieler ans Mikrofon holen wird. Vorgestellt wird am Samstag auch die neue Wiesel Card mit interessanten Angeboten. Es besteht die Gelegenheit, an einem Gewinnspiel teilzunehmen und sich bereits die Dauerkarte für die neue Saison zu sichern. Björn Barthel wartet dabei mit einer positiven Nachricht auf: "Die Ticketpreise bleiben auf dem gleichen Stand wie in dieser Spielzeit." Da in der 2. Liga 19 Heimspiele statt bisher 15 in der 3. Liga ausgetragen werden, ist die Dauerkarte natürlich entsprechend angepasst.

Zum Empfang des Dormagener Bürgerschützenvereins ist die Mannschaft ebenfalls eingeladen. Im Schützenhaus wird sie am Sonntag um 11 Uhr begrüßt. Weiter geht es zum Frühlingsfest vor dem Rathaus, wo die Mannschaft zwischen 12.30 und 13 Uhr im Mittelpunkt steht und geehrt wird. Die Spieler unterstützen am Nachmittag den Nachwuchs: Die C-Jugend trägt das Hinspiel um die Westdeutsche Meisterschaft ab 14 Uhr gegen die Neuss/Düsseldorfer Spielgemeinschaft aus. Um 17 Uhr erwartet die Dormagener B-Jugend die Auswahl von Frisch Auf Göppingen im Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball