Philipp Ahouansou glänzte zuletzt als Torjäger bei den Junglöwen. - Foto: Knebel/RNL

07.12.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Süd · Von: pm verein

Nach Auswärtscoup wollen die Löwen gegen Willstätt nachlegen

Das war in Neuhausen/Filder ein wertvoller Sieg, der die Rhein-Neckar Löwen II ihrem Saisonziel Klassenverbleib ein weiteres Stück näherbrachte. Und nun folgen für den Handball-Drittligisten in der Stadthalle Östringen nacheinander zwei Heimauftritte – jeweils freitags. Zunächst diesen Freitag (20.30 Uhr) gegen den TV Willstätt und genau in einer Woche (20 Uhr) gegen VTZ Saarpfalz.

Beim Drittligaaufsteiger TV Willstätt wurde kürzlich Trainer Marcus Simowski entlassen. Mittlerweile ist auch ein Nachfolger gefunden worden: Ab Januar wird Marco Schiemann die Willstätter coachen. Damit endet dann auch die Zeit für Interimscoach Rudi Fritsch, der sich dann wieder vollumfänglich seiner Funktion als Sportlicher Leiter kümmern wird. Momentan steht der TV auf dem vorletzten Tabellenplatz. Auswärts landeten die Südbadener erst einen Auswärtserfolg.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball