Torhüterin Marie Groetelaers stand hinter einer starken Abwehr sicher. - Foto: Roland Beyer

28.01.2016 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

Legermann und Klein erzielen 20 Tore

Beim 34-24 Heimerfolg des TuS Lintfort gegen die PSV Recklinghausen erzielten Naina Klein (10/6) und Eva Legermann (10) zusammen 20 Tore. Eva Legermann bestätigte ihre guten Leistungen der letzten Wochen und traf aus allen Lagen. Naina Klein traf nach ihrer Verletzungspause vor allem vor der Pause und verwandelte unter anderem alle Strafwürfe sicher.

Beide Teams begannen mit hohem Tempo und als Lintfort vier klare Chancen ausließ, nutzte die PSV die Gunst der Stunde, um zum 7-7 auszugleichen. In der Schlussphase der ersten Halbzeit reduzierten die Gastgeber aber ihre Fehlerquote und vor allem Naina Klein nutzt ihre Chancen konsequent. Die Gastgeberinnen konnten sich bis zur Pause auf 17-10 absetzen und so für eine Vorentscheidung sorgen.

Nach der Pause versuchte die PSV dann mit einer offensiven Deckung eine Wende herbei zu führen, biss sich aber immer wieder an der starken Abwehr des TuS fest. Eva Legermann überzeugte hier mit einem starken Deckungsauftritt und erzielte in der Schlussphase Treffer am laufenden Band.

TuS Trainern Bettina Grenz-Klein zeigte sich dann auch zufrieden mit dem Auftritt ihres Teams. „Wir haben heute sehr souverän gespielt und unsere Torchancen endlich mal konsequent genutzt. Dazu stand unsere Abwehr mit den Torhütern sicher, so dass der Sieg auch in der Höhe verdient war“, so die Trainerin, die dann auch ein Sonderlob für Eva Legermann verteilte. „Eva hat sich heute für ihre guten Trainingsleistungen belohnt und über 60 Minuten eine herausragende Leistung gezeigt.

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball