08.09.2017 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

Für den TVK geht es am 3. Spieltag ins Sauerland zum Aufsteiger aus Menden

Spieltag drei führt den TV Korschenbroich zum zweiten Auswärtsspiel der Saison 2017/2018: Diesmal geht es ins Sauerland zum Aufsteiger SG Menden Sauerland Wölfe, die bei ihrer Heimpremiere vor knapp zwei Wochen gegen die HSG Handball Lemgo II (29:27) bereits die ersten zwei Punkte einfahren konnte. Vor dem Auswärtsspiel nimmt Ronny Rogawska seine Mannschaft in die Pflicht und fordert von jedem einzelnen Spieler von Beginn an hellwach und mit der notwendigen Einstellung in die Partie zu gehen.

In dieser Saison geht die SG Menden Sauerland Wölfe gleich mit zwei Mannschaften an den Start der 3. Liga West: Neben den Herren schafften auch die Frauen den Sprung in die 3. Liga. Bislang war Menden im Handball vor allem aufgrund des Sauerland-Cups bekannt. In der rund 55.000 Einwohner großen Stadt im nördlichen Sauerland finden die großen Jugendturniere in jedem Jahr Ende August (für C-Jugend-Mannschaften) und Anfang Januar (für A- und B-Jugendteams) statt.

Zum Auftakt der 3. Liga West konnte das Team vom Trainergespann Sascha Simec und Birgit Völker-Albrecht einen 29:27-Heimerfolg gegen die HSG Handball Lemgo II, die seit dieser Saison vom ehemaligen Bundesligaprofi Matthias Struck trainiert wird, einfahren. Die 515 Zuschauer in der Sporthalle Walramstraße sahen eine leidenschaftlich kämpfende Mannschaft, die einen verdienten Sieg einfuhr. Am zweiten Spieltag musste man sich deutlich beim Zweitligaabsteiger TuS Ferndorf geschlagen geben. Im Derby unterlag man in Kreuztal mit 23:39.

Ronny Rogawska und seine Mannen wollen an die zweite Halbzeit gegen den TuS Volmetal anknüpfen. „In der zweiten Hälfte stimmte die Einstellung, wir haben die notwendige Aggressivität und Leidenschaft gehabt“, sagt Ronny Rogawska. „Wir haben diese Dinge angesprochen, dem Team ist auch klar, dass wir uns in Menden nicht wieder eine solche Anfangsphase leisten dürfen. Jeder einzelne muss am Samstagabend hellwach sein und mit Leidenschaft sowie der notwendigen Aggressivität in die Partie gehen.“

Zum Liveticker

Anzeige
goldgas
Hanniball