03.10.2017 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel Ost · Von: pm verein

Eddersheimerinnen empfangen Plesse Hardenberg am Feiertag

Am Dienstag, den 3. Oktober, am Tag der deutschen Einheit, empfangen die Damen der TSG Eddersheim um 17 Uhr im Karl Eckel Weg Hattersheim, mit der HSG Plesse Hardenberg, den Niedersachenvertreter in der 3.Liga Ost.

Der Aufsteiger musste in den ersten beiden Spielen zwei Niederlagen hinnehmen, steht also mit 0:4 Punkten im unteren Bereich der Tabelle und bereits jetzt etwas unter Druck. Der Gast tritt in einer recht offensiven 6:0 Abwehr an, versucht mit aktiven und überraschenden Aktionen den Angriff unter Druck zu setzen. Der Aktivposten des HSG Angriffs ist der Rückraum, hier wird von allen drei Positionen, viel Torgefahr ausgeübt.

Für die TSG geht es in diesem Spiel ganz klar darum, die Punkte 3 und 4 auf die "Habenseite" zu packen. In den beiden ersten Saisonspielen war die spielerische Linie der neuformierten TSG klar erkennbar und führt dazu, dass Trainer Fischer durchaus positiv in die nächsten Spiele blickt. Auch wenn Fischer mit der vergangenen Trainingswoche nicht zufrieden war " Für die Mädels ist es neu, am Wochenende frei zu haben, dann aber am Dienstag zu spielen. Da haben einige Spielerinnen nicht den richtigen Trainingseifer an den Tag gelegt, den ich normal von den Mädels kenne." Bisher konnten die TSG Damen, nach einer solchen Trainingswoche, den Schalter dann immer umlegen und im darauffolgenden Spiel, durchaus überzeugen.

Nicht zum Kader gehören wird neben der verletzten Elena Stengelin auch Xenia Klug, die kranheitsbedingt ausfallen wird. Somit wird der 19 jährigen Lexi Flebbe etwas mehr Verantwortung im linken Rückraum zukommen, sie wird aber auch Unterstützung von Franzi Feick erhalten. „Es ist schade das wir erneut nicht vollzählig antreten können, aber das ist nun mal so. Wir haben 10 Feldspielerinnen zur Verfügung, jede Einzelne hat zu 100% mein Vertrauen, wir wollen dieses Spiel gewinnen. Dafür werden wir in diesen 60 Minuten alles investieren“, ist Trainer Fischer von seinen Mädels absolut überzeugt.

Am spielfreien Wochenende sind Tabea Schweikart und Melissa Kirchner in der A Jugendbundesliga für Mainz/Budenheim im Einsatz, beide sind Kaderspielerinnen der 3. Liga Damen TSG Eddersheim. „Ich hoffe, dass beide aus den zwei A Jugendspielen verletzungsfrei und erfolgreich raus kommen, gerade Tabea brauchen wir am Dienstag voll einsatzfähig."

Zum Liveticker

Anzeige
goldgas
Hanniball