Naina Klein. Foto: Verein

29.01.2018 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

Naina Klein wird Werkselfe

Für die kommende Saison wird Naina Klein einen Bundesligavertrag beim Erstligisten Bayer Leverkusen erhalten. Laut Bayer-Trainerin Renate Wolf soll sie als Perspektivspielerin aufgebaut und ihre technische Ausbildung vorangetrieben werden. Dem TuS Lintfort wird das 18jährige Talent trotzdem erhalten bleiben.

Mit der Einrichtung eines Zweitspielrechts wird sie in der nächsten Saison auch für ihren alten Verein auf Torejagd gehen. „Naina hat nun die Chance, sich an die 1.Liga heranzuarbeiten. Trotzdem bleibt sie uns noch erhalten. Ich denke, das ist für alle Beteiligten eine optimale Lösung“, zeigt sich TuS-Vorsitzender Ulrich Klein zufrieden mit dem Arrangement. „Wir sind schon ein wenig stolz, erstmals eine Spielerin, die nur von uns ausgebildet wurde, bis in die Bundesliga zu bekommen“. Nach Alina Grijseels, Harma van Kreij (beide BVB) Jessica Jochims und Prudence Kinlend (beide Göppingen) wäre Naina dann die fünfte Spielerin, die seit 2014 vom TuS in die 1. Bundesliga gewechselt ist.

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball