Torhüterin Nicole Hillig zeigte eine starke Leistung, konnte aber die unglückliche Niederlage nicht verhindern. - Foto: Roland Beyer

07.12.2015 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

TuS Lintfort lässt erneut Federn

In einem spannenden und hochklassigen Spiel unterlag der TuS Lintfort bei Bayer Lewverkusen unglücklich mit 25:26 Toren und kassierte die dritte Niederlage in Folge.

Lintfort zeigte sich gut erholt von der Heimschlappe gegen Dortmund und spielt in Leverkusen gut mit. Im gesamten Spiel konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen und der TuS ging nach einer starken kämpferischen Leistung mit einem 14:15 Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel dann das gleiche Bild. Bayer legte vor, der TuS zog nach. Leverkusen hatte dann in der Schlussphase das Glück des Tüchtigen und konnte sich beim Spielstand von 24-24 vorentscheidend absetzen. Lintfort verkürzte zwar noch und hatte dann am Ende die Chance zu Ausgleich, aber das nötige Glück zum Punktgewinn fehlte doch.

Trainerin Bettina Grenz-Klein zeigte sich allerdings von der Leistung ihres Teams beeindruckt. „Mein Team hat nach der Schlappe gegen den BVB die richtige Reaktion gezeigt und wir hätten sicherlich einen Punkt verdient gehabt. Jetzt müssen wir gegen Gräfrath endlich wieder etwas Zählbares mitnehmen, damit wir im neuen Jahr mit drei Heimspielen in Folge noch mal angreifen können“, so die Trainerin.

Erfreulich war auch die Leistung von Kreisläuferin Tatjana van den Broek, die endlich wieder einsatzfähig ist und sich mit drei Treffern zurückgemeldet hat.

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball