Lea Müller feierte schon einige Erfolge. - Foto: Axel Kretschmer, Handballzeitung.de

18.04.2017 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

Planungen abgeschlossen - Fünfter Neuzugang für die TSG Eddersheim

Mit der Verpflichtung der 19 jährigen Lea Müller haben die Eddersheimer Verantwortlichen die Personalplanungen für die kommende Saison, voraussichtlich, abgeschlossen.

„Wir sind mit den klaren Vorstellungen in die Kaderplanung zur Saison 17/18 gegangen, den vorhandenen, jungen Kader, mit weiteren jungen, motivierten und leistungsorientierten Spielerinnen zu verstärken. Dies ist uns, nach unserer Meinung, sehr gut gelungen“, so ein erfreuter Teammanager Heiko Pingel.

Müller kommt vom Ligakonkurrenten, der SG Bretzenheim zur TSG und wird hauptsächlich auf Rechtsaußen eingesetzt werden, könnte aber ebenso im rechten Rückraum Einsatzzeiten erhalten.

Ihre Karriere begann die Linkshänderin beim TV Edigheim, dann ging es weiter zum HSC Frankenthal bevor dann, mit dem Wechsel zur ambitionierten TSG Ketsch, die Laufbahn Schwung aufnahm. Mit Ketsch feierte sie mit der B Jugend die Deutsche Meisterschaft, wechselte dann zur HSG Bensheim/Auerbach und wurde, zusammen mit unserem weiteren Neuzugang Lena Thoss, dritte bei der Deutschen A Jugend Meisterschaft. In dieser Saison 16/17 spielt sie für die SG Bretzenheim in der 3. Liga West.

Und was sagt Lea zu ihrem Wechsel zur TSG: „Ich habe mich dafür entschieden nach Eddersheim zu wechseln, weil ich dort die Möglichkeit habe, meine individuellen Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Außerdem habe ich mit Tobias einen erfahrenen 3. Liga Trainer der mir helfen wird, meinen Spaß am Handball wieder zu bekommen und mich zu fördern. Ich freue mich auf eine neue, tolle Saison mit meiner neuen Mannschaft und neuen Herausforderungen."

„Lea hat mich im Training überzeugt, sie ist sehr jung und hat trotzdem schon reichlich Erfahrungen gesammelt. Sie muss mit sich selbst geduldig sein, dann wird sie uns in der kommenden Saison, helfen. Ich freue mich über ihre Zusage und darüber, dass ich nun einige Optionen mehr habe“, freut sich Fischer über den letzten Mosaikstein im Personalpuzzle.

Mit dem Ziel junge, motivierte und leistungsorientierte Spielerinnen zu verpflichten, sind die TSG- Verantwortlichen auf die Suche nach Neuzugängen gegangen. Früher als viele andere Dritztliga-Konkurrenten können Pingel und Fischer nun Vollzug melden. Mit Alexandra Flebbe (18/Rückraum), Lena Thoss (19/Kreis), Tabea Schweikart (17/Außen), Xenia Klug (23/Rückraum) und nun Lea Müller (19/Außen) sind die fünf angepeilten Neuzugänge unter Dach und Fach.

Anzeige
goldgas
Hanniball