Mona Bratzke hat sich auf der Kreisposition immer besser eingefügt und in den letzten beiden Spielen wichtige Treffer erzielt. So auf den Siegtreffer gegen Aldekerk in der Schlussminute. - Foto: niederrheinsport.de

22.11.2017 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

TuS Lintfort kann mit Heimsieg über Verfolger die Herbstmeisterschaft sichern

Mit einem Erfolg im Heimspiel am kommenden Samstag gegen den HSV Gräfrath könnte der TuS Lintfort bereits vor dem letzten Spiel die Herbstmeisterschaft sichern. „Bei vier Punkten Vorsprung vor Köln und Gräfrath haben wir die Chance, als Spitzenreiter zu überwintern und die wollen wir nutzen“, stellt Bettina Grenz-Klein klar.

Die TuS Trainerin verlangt allerdings von ihrem Team eine klare Steigerung zur Vorwoche, als der TV Aldekerk nur knapp bezwungen werden konnte. „Wir können natürlich in einem Derby mal so knapp gewinnen. Aber die Leistung war doch eher bescheiden und wird in den nächsten beiden schweren Spielen sicher nicht ausreichen“, blickt Grenz-Klein kritisch zurück.

Für Lintfort kommen nun die Stunden der Wahrheit, denn derzeit täuscht die Tabelle doch ein wenig. Der TuS hat sich die zwei dicksten Brocken, den Tabellenzweiten Gräfrath und den Dritten aus Köln, für die letzten beiden Spiele aufgehoben. „Mehr Spannung geht von der Tabelle her nicht, aber wir sind heiß auf diese beiden Begegnungen.“

Zum Liveticker

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball