Mona Bratzke ist zuletzt immer besser in die Rolle der Kreisläuferin geschlüpft und konnte wichtige Tore für ihr Team erzielen. - Foto: niederrheinsport.de

14.12.2017 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

TuS Lintfort muss zum Verfolger

Zum Abschluss der Hinrunde muss der TuS Lintfort als Tabellenführer zum Zweiten 1. FC Köln. „Das schwerste Spiel zum Abschluss der Serie. Da hat der Spielleiter ein gutes Händchen gehabt“ findet TuS Trainerin Bettina Grenz-Klein.

Mit dem FC wartet ein harter Brocken auf den TuS, bei dem gleich einige Ex-Lintforter wichtige Positionen einnehmen. Sophia Kochs ist eine zuverlässige Torhüterin, Felicia und vor allem Vanessa Idelberger sind wichtige Torjägerinnen beim Verfolger.

„Aber wir wollen endlich auch mal in Köln bestehen, zuletzt konnten wir dort ja nie punkten“ stellt Grenz-Klein klar. „Egal, wie das Spiel ausgeht, wir schließen die Hinrunde als Erster ab. Das konnten wir aufgrund unserer langen Verletztenliste nicht erwarten und das sollte uns genügend Selbstvertrauen geben, dieses wichtige Spiel optimistisch anzugehen“. Köln verfügt über die beste Abwehr der Liga und stellt einen unglaublich gut besetzten Angriff. Aber immer wieder leistet sich der FC unerwartete Schwächen und hat schon einige enge Spiele hinter sich.

Zum Liveticker

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball