Naina Klein will mit ihrem Team auch gegen Wülfrath erfolgreich sein und die Führung in der Tabelle bestätigen. - Foto: niederheinsport.de

26.01.2018 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

TuS Lintfort trifft auf das Schlusslicht

Mit dem ersten Heimspiel seit November stellen sich die Lintforterinnen endlich mal wieder dem eigenen Publikum vor. Gegner am Sonntag um 16 Uhr in der Sporthalle Eyller Straße ist der TB Wülfrath, das aktuelle Schlusslicht der 3. Liga.

„Natürlich nehmen wir Wülfrath ernst. Wir wollen unsere gute Tabellensituation nicht unnötig gefährden und sind gewarnt, weil Wülfrath seine einzigen beiden Punkte ausgerechnet beim Tabellenzweiten Gräfrath gewonnen hat“, erklärt TuS Trainerin Bettina Grenz-Klein. Lintfort kann in diesem Spiel endlich auch wieder auf seine Kreisläuferinnen zurückgreifen. Tatjana van den Broek und Lisan van Hulten stehen wieder zur Verfügung und konnten im letzten Spiel in Recklinghausen überzeugen. „Ich bin froh, dass wir nun wieder mehr Möglichkeiten haben und so noch schwerer auszurechnen sind“ freut sich Grenz-Klein über die Rückkehr der beiden Spielerinnen.

Zum Spiel gegen Wülfrath wird auch das Dreigestirn des Kamp-Lintforter Karnevals samt Gefolge in der Halle sein und vor dem Spiel einige Orden verteilen. „Das ist ja langjährige Tradition und wir freuen uns auf den Besuch. Das ist immer ein schöner rahmen vor dem Spiel“ findet Bettina Grenz-Klein.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball