Anpacken ist angesagt bei den Baggerseepiraten. - Foto: Verein

06.06.2017 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Ost · Von: pm verein

Baggerseepiraten in „aktiver Pause“ – Tribünenabbau inklusive

Nach der erfolgreichsten Saison der HSG-Drittligahistorie geht es für die Jungs um Kapitän Marco Rhein ohne große Verzögerung weiter, denn der neue Mann auf der Kommandobrücke, Jan Redmann, hat einen umfangreichen Test- und Trainingsplan zusammengestellt. Im Vordergrund stehen dabei zunächst die physischen Aspekte, also heißt es schwitzen und Gewichte stemmen, um die körperlichen Voraussetzungen für die nächste Runde zu schaffen. Die „richtige“ Vorbereitung startet dann schon Ende Juni.

Mit an Bord –oder besser gesagt im Kader- ist auch der 19-jährige Neuzugang Nils Oeste, der aus der Bürgerler A-Jugend an die Rodau wechselt. Genauso wie Kreisläufer Sven Schultheis (20), der sich durch starke Leistungen in der HSG-Landesligamannschaft empfahl, soll er in den nächsten Spielzeiten an die sehr anspruchsvolle 3. Liga herangeführt werden. Ebenso über die eigene zweite Mannschaft hat sich Torhüter Maverick Weiß (19) in den Kader gespielt. Zusammen mit den anderen „Jungen Wilden“ Sam Hoddersen und Johannes von der Au wird der Kader der Rodgauer damit deutlich verjüngt (Durchschnitt ca. 23 Jahre). Jugend alleine ist zwar noch kein Qualitätsmerkmal, Trainer Redmann ist von den Trainingsleistungen der 5 Nachwuchskräfte aber positiv überrascht und verfügt somit über einige zusätzliche Alternativen.

Dass die Spieler allesamt auch mit Anpacken können, bewiesen sie bei der Demontage der alten Tribüne. Bei schweißtreibenden Temperaturen tummelten sich am Freitag und Samstag jeweils rund 30 Baggerseepiraten aller Altersklassen in der Sporthalle an der Wiesbadener Straße und machten im wahrsten Sinne des Wortes Kleinholz (und Altmetall) aus der gut 40 Jahre alten Tribüne. Unter der fachmännischen Anleitung von Paul & Günter Keller wurden im Akkord die einzelnen Segmente zersägt, zerhämmert und in mehrere Container verfrachtet. Nach einigen weiteren vorbereitenden Arbeiten kann dann der lang ersehnte Einbau der größeren Tribüne beginnen.

Anzeige
goldgas
Hanniball