03.02.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Ost · Von: pm verein

Baggerseepiraten peilen endlich wieder einen Heimsieg an

Nach dem eher zurückhaltenden Rückrundenauftakt mit der Niederlage in Magdeburg und dem Unentschieden im Heimspiel gegen Großsachsen konnten die Rodgauer am vergangenen Wochenende einen deutlichen 22:28 Erfolg feiern und sich damit erfolgreich für die 31:35 Heimniederlage zu Rundenbeginn revanchieren.

Angeführt von einem bärenstarken Philippe Kohlstrung und mit einer kompromisslosen Abwehrleistung führten die Baggerseepiraten nach 20 Minuten mit 5:9 und bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 8:13 aus. Auch im zweiten Abschnitt hielt man die Niedersachsen stets auf Distanz und fuhren am Ende mit zwei Punkten nach Hause.

Dort wartet mit dem HSC Bad Neustadt allerdings der Angstgegner auf die Männer von Trainer Jan Redmann, denn gegen die Saalestädter konnte man erst einmal zu Hause gewinnen. Im vergangenen Jahr deklassierten die Spieler um „Ninja Warrior“ Gary Hines die Rodgauer in eigener Halle mit 23:31 und auch im November 2015 sprang am Ende nur ein Unentschieden heraus. Doch aktuell läuft der Motor bei den Männern aus der Rhön nicht rund: Vor einer Woche trennte man sich von Trainer Margots Valkovskis und heuerte mit Christoph Kolodziej einen erfahrenen Nachfolger an. Dennoch ging das Gastspiel in Baunatal knapp mit 24:23 verloren und ließ die aktuellen Probleme der Franken im Angriff offensichtlich werden: mit nur 23,6 Treffern im Durchschnitt stellen die Bad Neustädter derzeit den harmlosesten Angriff der Liga. Doch hatte die HSG gerade mit angeschlagenen Gegnern in der Vergangenheit so ihre liebe Mühe und daher ist mit einem Spaziergang ganz und gar nicht zu rechnen. Die Gäste konnten sich in den letzten Gastspielen immer auf die Treffsicherheit des aus Offenbach stammenden Rechtsaußen Jan Wicklein (aktuell mit 94 Treffern auf Rang 10 der Torschützenliste und eben von Gary Hines verlassen. Hines erzielte auch im Hin-spiel den Ausgleich mit der Schluss-Sirene.

Dennoch gehen die Rodgauer als Favorit in die Partie und wollen endlich die schwarze Serie gegen Bad Neustadt beenden.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball