04.12.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

Pirates überrollen Ahlener SG

Nach drei Niederlagen in Folge haben die Drittliga-Handballer des Leichlinger TV den Abwärtstrend recht eindrucksvoll gestoppt. Die Pirates setzten sich zu Hause gegen die Ahlener SG deutlich mit 38:24 (20:12) durch und haben damit den dritten Tabellenrang gefestigt. „Das war schon eine erhebliche Steigerung gegenüber den Vorwochen. Besonders der Innenblock und die Torhüter haben überzeugt“, freute sich Trainer Lars Hepp hinterher.

Die erste Viertelstunde verlief noch recht ausgeglichen und die Münsterländer hielten bis zu 10:9 gut mit. Doch dann legten die Hausherren einen Zahn zu und hatten sich bis zum Seitenwechsel einen beruhigenden Vorsprung herausgeworfen. Die Linkshänder Maik Schneider und Mike Schulz präsentierten sich sehr treffsicher, dazu funktionierte auch das Tempospiel wesentlich besser als noch zuletzt.

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich dann eine recht einseitige Partie, die ASG hatte vor allem der personellen Schieflage Tribut zu zollen. In Björn Wiegers und Ferdinand Hümmecke fielen gleich die beiden etatmäßigen Kreisläufer aus. Sicherlich ragte Schlussmann David Ferne noch aus dem starken Team heraus. Mit etlichen Paraden und zwei entschärften Siebenmetern sorgte der Keeper für die Highlights. Neuzugang und Leichlingen-Rückkehrer Kris Zulauf durfte sich neben eine engagierten Abwehrleistung auch über die beiden ersten Treffer für die Pirates freuen. „Ich hoffe, dass wir die gute Verfassung jetzt für die schwere Auswärtsaufgabe in Menden konservieren können. Das wird für uns sehr unangenehm werden“, betont Hepp, der sich mit seinem Team ab Dienstag auf die Herausforderung einstimmen wird.

LTV: Stecken, Ferne (ab 31.); Schneider (6), Kübler (5), Novickis (5), Wiencek (5), Aust-Heide (4), Schulz (4), Padeken (3), Menzlaff (2), Kreckler (2/1), Zulauf (2), Rachow (n.e.).

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball