30.01.2018 · Jugend-Bundesliga, JBLH männlich · Von: pm verein

Balingen-Weilstetten fehlen nur Sekunden

Die Endphase des Spiels zwischend er JSG balingen-Weilstetten und FA Göppingen war wie schon oft in dieser Saison. In den letzten Sekunden verschenkte man die Punkte und steht jetzt mit 16:16 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz. Dabei fehlten nur Sekunden zum doppelten Punktgewinn, doch bei einer schon vermeintlich gewonnenen Abwehraktion der JSG kam der Ball irgendwie doch noch zum gegnerischen Spieler Yannik Leichs, der den Ball zum glücklichen Unentschieden einnetzte. Damit warten die Jung-Gallier immer noch auf den ersten Sieg im neuen Jahr und müssen nun im nächsten Heimspiel gegen die SG BBM Bietigheim unbedingt punkten, um nicht den Anschluss an den 6. Tabellenplatz zu verlieren.

Dabei begannen die Eyachtäler vielversprechend die Partie. Die Göppinger fanden kein Mittel gegen die aggressive Abwehr der JSG und Erik Seeger war, beflügelt durch seinen ersten Einsatz in der Bundesligamannschaft beim Turnier in Fellbach, am Anfang des Spiels ein sicherer Rückhalt seiner Mannschaft. Nach etwas mehr als acht Minuten verwandelte Dennis Fuoß einen Strafwurf zur 6:1-Führung. Nach gut 14 Minuten und einem Treffer von Moritz Strosack lagen die Gastgeber mit 9:3 in Front. Doch dann ließ die JSG in der Offensive auch beste Möglichkeiten aus. So war es wie es kommen musste. Statt einen komfortablen Vorsprung zu halten oder auszubauen, baute man den Gegner auf und dieser verkürzte den Spielstand bis auf ein Tor (13:12) 5 Minuten vor der Halbzeit. Kurz vor der Halbzeit erzielte Valentin Mosdzien mit einer schönen Einzelleistung den Halbzeitstand von 16:14.

Im zweiten Abschnitt witterten die Göppingen ihre Chance und nach einer starken Minute glichen sie zum 16:16 aus. "Die Göppinger haben den Druck auf uns weiter erhöht, aber wir haben uns gut aus der Situation befreit", so Hotz. Tatsächlich verschaffte sich die JSG nun wieder ein kleines Polster. Silas Wagner traf zu abermaligen Führung, dann erhöhten Tobias Heinzelmann und Valentin Mosdzien auf 19:16 für die Gastgeber (34.). In der Folge hielt die JSG ihren Vorsprung konstant bei drei bis vier Treffern. Nach dem 29:25 von Moritz Schmidberger aber schlugen die Gäste zurück und nutzen nun konsequent die nun nachlassende Konzentration bei Eins gegen Eins-Situationen in der Abwehr aus. Die Folge war, dass sie beim 30:30 wieder für ausgeglichene Verhältnisse sorgten und immer wieder Lücken in der offensiven Abwehr der JSG fanden. Die JSG legt nun immer ein Tor vor, doch die Grünweißen konterten. Beim 32:31 durch einen Siebenmeter durch den an diesem Mittag sicheren Schützen Dennis Fuoß 30 Sekunden vor Abpfiff konnte man von einem Sieg träumen. Und nachdem die Göppinger den Ball unkontrolliert an ihren Kreisspieler passen wollte, schien es so, als hätte man den Sieg in der Tasche. Aber wie schon eingangs beschrieben kam der Ball in Besitz der Göppinger und wurde eiskalt unter großen Jubel der FrischAuf-Spieler zum Unentschieden verwandelt.

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 03.02.2018 um 19:00 Uhr gegen die SG BBM Bietigheim in der Sparkassenarena in Balingen statt.

JSG Balingen-Weilstetten: Moritz Ruof, Erik Seeger; Moritz Strosack (3), Florian Pawelka (1), Felix Narr, Dennis Fuoß (9/7), Nick Bischoff, Max Oehler (3), Moritz Schmidberger (5), Silas Wagner (1), Tobias Heinzelmann (8/1), Valentin Mosdzien (2).

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball