30.01.2018 · Jugend-Bundesliga, JBLH männlich · Von: pm verein

VfL Bad Schwartau: Ärgerliche Heimniederlage gegen Flensburg

Am Sonntag verlor der VfL Bad Schwartau mit 28:32 (15:19) gegen Flensburg vor 200 lautstarken Zuschauern.

In einem guten Bundesligaspiel ging Flensburg mit 4:7 in Führung. Bad Schwartau nutzte aber im Verlauf des Spiels seine Chancen besser und Paul Strzysio begann im Tor eine Topleistung abzurufen. Der VfL glich beim 9:9 aus und lies den Gästen nun nicht mehr kampflos das Spielgeschehen dominieren. Zwar ging es mit einem 15:19 in die Pause, doch innerhalb von sechs Minuten nach Wiederanpfiff drehten die Marmeladenstädter das Spiel (24:23). Angeführt von Yan Eric Barthel, der erneut seine Spielmacherqualitäten zeigte, und Florian Hirth in der Abwehr, spielte Schwartau munter und selbstbewusst mit. Flensburg ließ sich allerdings im letzten Viertel des Spiels nicht die Butter vom Brot nehmen. Auch aufgrund von einer etwas hektischen Spielanlage der Gastgeber, aber auch ausbleibender bzw. merkwürdiger Entscheidungen, konnten die Gäste von der Förde mit vier Toren das Match gewinnen.

Eine ärgerliche Niederlage, zumal man wirklich ein tolles Spiel zeigte. Dennoch gibt es keinen Grund Trübsal zu blasen. Mit dieser Leistung kann man durchaus zufrieden sein und die nächste Herausforderung in Potsdam annehmen. Anwurf ist am kommenden Samstag 17 Uhr in der brandenburgischen Landeshauptstadt.

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball