Balthes Reiff steuerte zwei Treffer zum Sieg über die SG BBM-Bietigheim bei. - Foto: Verein

14.03.2018 · Jugend-Bundesliga, JBLH männlich · Von: pm verein

Echaz-Erms bezwingt Bietigheim

Nachdem die durch eine Grippe- und Verletzungswelle stark gebeutelten Gastgeber unter der Woche kaum trainieren konnten, gastierte mit der SG BBM Bietigheim das Team in Pfullingen, gegen das die Heimmannschaft in der Hinrunde ihr bislang schlechtestes Spiel gezeigt hatte. Für die JSG Echaz-Erms stand Wiedergutmachung auf dem Plan – diese gelang souverän mit 37:28 (18:12).

Nach einem sehr zähen Beginn und vielen vergebenen Möglichkeiten führten die Gastgeber nach fünf Minuten mit 3:1. Auch in der Folge verpasste es die JSG immer wieder, sich weiter abzusetzen (12:10, 22.), ehe ein 5:1-Lauf den Zwischenstand von 17:11 herstellte (29.). Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und die Teams trennten sich mit 18:12.

Die Heimmannschaft kam deutlich besser aus der Kabine: konsequente Abwehrarbeit und teils schöne Angriffsaktionen besorgten nach 38 Minuten die 13-Tore-Führung (26:13). Damit war die Gegenwehr der Gäste ein Stück weit gebrochen und Echaz-Erms konnte den Vorsprung zunächst verwalten (32:19, 51.). Auch wenn sich in der Folge Nachlässigkeiten im Angriff einschlichen und so Bietigheim zu einfachen Treffern im Gegenstoß einluden, war der 37:28-Erfolg am Ende nicht mehr gefährdet.

Der JSG Echaz-Erms bleiben noch zwei „Endspiele“ um den direkten Verbleib in der Jugendbundesliga. Das erste davon ist kommenden Sonntag in Zweibrücken. Bis dahin wird sich das Lazarett vielleicht auch ein wenig gelichtet haben.

JSG Echaz-Erms: Rehm, Nothdurft T., Hombach – Stütz (1), Prinz (1), Nothdurft F. (3), Reiff (2), Roth (17/6), Völker (3), Greve (2), Lebherz (3), Goller (2), Rothweiler (3).

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball