14.03.2018 · Jugend-Bundesliga, JBLH männlich · Von: pm verein

VfL Bad Schwartau: Couragierter Auftritt gegen SC Magdeburg

Am Sonntag verlor die U19 des VfL Bad Schwartau zwar mit 28:32 (12:16) beim SC Magdeburg, doch man bot dem Tabellenzweiten lange Zeit Paroli und die verjüngte Mannschaft zeigte eine ansehnliche Leistung.

Bis zum 5:5 konnte sich kein Team absetzen. Eine starke Abwehrleistung und disziplinierte Angriffe stellten dem Favoriten immer wieder hohe Hürden in den Weg. Bad Schwartau hatte folgend nur etwas Wurfpech, so dass der Gastgeber mit 6:9 und 9:12 auf 12:16 zur Pause davon zog.

Die zweiten 30 Minuten begannen, wie seit Wochen gewohnt, sehr durchwachsen für den VfL. Der SCM zog auf 13:20 davon, doch dann zeigten die Schwartauer eine grandiose Einstellung. Selbst in doppelter Unterzahl agierte man selbstbewusst. In der Abwehr wurde um jeden Ball gefightet und die Angriffe zielstrebig vollendet. Überragend an diesem Tag war Melf Hagen mit 13 Treffern. Beim 23:23 war der Jubel groß. Leider konnte man die Konzentration nicht über die komplette Spielzeit aufrechterhalten und Magdeburg konnte kurz vor Schluss doch wieder seiner Favoritenrolle gerecht werden.

Trotz der Niederlage kann man mit diesem Ergebnis und vor allem mit der Leistung gut leben, gerade in Bezug auf die bevorstehende Bundesligaqualifikation im Juni.

Am kommenden Samstag kommt es dann zum letzten Heimspiel der Saison. In der Lübecker Hansehalle ist um 15:30 Uhr Anwurf gegen die Eintracht aus Hildesheim.

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball