10.04.2017 · Home, JBLH weiblich · Von: tk

Teilnehmerfeld für Final Four der weiblichen A-Jugend steht fest

Die vier Mannschaften, die in dieser Saison in der Jugend-Bundesliga der weiblichen A-Jugend die Meisterschaft unter sich ausmachen werden, stehen fest. Die HSG Blomberg-Lippe, Titelverteidiger Buxtehuder SV, VfL Oldenburg sowie TSV Bayer Leverkusen buchten am vergangenen Wochenende ihre Tickets für die finale Endrunde. Das Final Four findet in diesem Jahr am 3./4. Juni statt. Der Ausrichter des Turniers wird in Kürze bekannt gegeben. 

Buxtehude qualifizierte mit zwei Erfolgen gegen die FSG Mainz 05/Budenheim für das diesjährige Final Four. TSV Bayer Leverkusen setzte sich gegen die Nachwuchsmannschaft von Borussia Dortmund durch. Nach einer knappen Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel gegen die HSG Badenstedt, drehte der VfL Oldenburg vor heimischer Kulisse auf und löste mit einem souveränen 34:23-Erfolg im Rückspiel das Finalticket. Blomberg-Lippe behielt zwei Mal gegen den VfL Bad Schwartau die Oberhand, um sich für die Runde der letzten Vier zu qualifizieren. 

Mit dem Buxtehuder SV und TSV Bayer Leverkusen sind beim diesjährigen Final Four zwei Mannschaften dabei, die sich im vergangenen Jahr im Finale gegenüberstanden. Der BSV gewann das Finale gegen Leverkusen mit 26:22 und krönte sich so zum Deutschen Meister in der weiblichen A-Jugend.

Die vier Teilnehmer des diesjährigen Final Fours der weiblichen A-Jugend im Überblick:

Buxtehuder SV, TSV Bayer Leverkusen, HSG Blomberg-Lippe, VfL Oldenburg 

Final Four am 3./4. Juni

Anzeige
goldgas
DHB Adventskalender
Hanniball