25.10.2018 · Slider, Home, Schiedsrichter · Von: BP

Schulze/Tönnies für die Männer-WM 2019 nominiert

Robert Schulze und Tobias Tönnies haben es geschafft: Die beiden DHB-Eliteschiedsrichter wurden vom Weltverband IHF für die Männer-WM 2019 in Deutschland und Dänemark nominiert. Die beiden Magdeburger zählen zu den 16 Gespannen, die die IHF aus 19 ausgewählt hat, die beim Vorbereitungslehrgang vor drei Wochen in Frankfurt und Wetzlar waren. Vergangene Woche konnten sich Schulze/Tönnies zudem noch einmal vor den Augen der IHF-Schiedsrichterkommission beim Super Globe in Doha beweisen, bereits am Sonntag steht die nächste internationale Aufgabe mit dem EM-Qualifikationsspiel Estland gegen Slowenien in Tallinn.

Schulze/Tönnies haben ihre erste WM-Erfahrung 2013 bei der Jugend-Weltmeisterschaft in Ungarn gemacht, als sie sogar das Finale leiteten. Danach waren sie bei den Frauen-Weltmeisterschaften 2015 in Dänemark und 2017 in Deutschland im Einsatz, wurden von der IHF zudem für Panamerika- und Asienmeisterschaften nominiert. Für die EHF waren sie neben zahlreichen Europapokal- und Champions-League-Spielen bei der EM 2014.

Nun warten auf die beiden ihr erstes großes Männerturnier - gleich eine Heim-WM. „Das ist unglaublich“, sagt Tönnies: „Wir waren schon sehr überrascht, als wir von der Vornominierung erfahren haben. Nun haben wir noch viele Spiele, um auf unser WM-Niveau zu kommen.“ Auch Robert Schulze ist total happy: „Wir sind total froh und stolz, dass wir dabei sein dürfen. Um eine gute WM zu absolvieren, kommt sehr viel auf körperliche und mentale Fitness an, dafür war dieser Lehrgang sehr gut.“

Diese 16 Schiedsrichtergespanne von vier Kontinenten (darunter 13 aus Europa) wurden von der IHF für die Männer-WM 2019 nominiert:

Julian Lopez Grillo/Sebastián Lenci (ARG)

Matija Gubica/Boris Milosevic (CRO)

Vaclav Horacek/Jiri Novotny (CZE)

Martin Gjeding/Mads Hansen (DEN)

Oscar Raluy/Angel Sabroso (ESP)

Karim Gasmi/ Raouf Gasmi (FRA)

Robert Schulze/Tobias Tönnies (GER)

Majid Kolahdouzan/Alireza Mousavian (IRI)

Gjorgji Nachevski/Slave Nikolov (MKD)

Ivan Pavicevic/Milos Raznatovic (MNE)

Havard Kleven/Lars Jorum (NOR)

Duarte Santos/Ricardo Fonseca (POR)

Bojan Lah/David Sok (SLO)

Arthur Brunner/Morad Salah (SUI)

Mirza Kurtagic/Mattias Wetterwik (SWE)

Ismail Boualloucha/Ramzi Khenissi (TUN)

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball